Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 16.01.2008
Werbung

WWK mit neuem "State-of-the-Art" Produkt im Bereich konventioneller Lebensversicherungen

Die WWK Lebensversicherung a. G. bietet mit der „WWK Rente classic“ seit dem 01. Januar 2008 eine völlig neue und innovative Generation konventioneller Versicherungen an.

Bei der Entwicklung des neuen Versicherungsproduktes legte die WWK höchsten Wert auf die Umsetzung einer modernen Tarifarchitektur. So wurden die Tarifeigenschaften von herkömmlichen konventionellen Rentenversicherungen mit Kapitalversicherungen analog der in 2005 erfolgreich eingeführten fondsgebundenen Versicherung „WWK Premium Fonds Rente“ miteinander vereint. Durch die Tarifkonzeption nach dem Lebensphasenmodell wird zudem die höchstmögliche Flexibilität für den Kunden gewonnen.

Diese Tarifkonzeption macht einen Einsatz des Produktes in allen drei Steuerschichten möglich. Ein klarer Vorteil für den Vertrieb: Vermittler und Makler müssen sich nur über ein Produkt informieren, können es aber je nach gewünschter Steuerschicht einsetzen.

Beim Lebensphasenmodell setzt sich die Ansparzeit aus einer vom Kunden aktiv gewählten Grundphase und einer sich anschließenden Verfügungsphase mit einer weiter möglichen laufenden Beitragszahlung zusammen. Der Einstieg in die Rentenphase ist erst ab dem 80. Lebensjahr erforderlich, kann jedoch vom Kunden individuell früher gewählt werden. Flexible Zuzahlungen sind in der gesamten Ansparphase jederzeit möglich. Auf Wunsch ist eine Renditephase bis Endalter 100 anstelle der Verrentung ebenfalls möglich.

Gemäß dem „Best-of-Prinzip“ der WWK stehen den Kunden bei der „WWK Rente classic“ sowohl in der Anspar- als auch in der Rentenphase mehrere Todesfallmodelle optional zur Verfügung. Je nach individuellem Wunsch und Vorsorgesituation kann beispielsweise in der Grundphase ein Todesfallfaktor zwischen 10 % und 400 % gewählt werden (in Steuerschicht 3). Um die Rente zu maximieren, kann die Todesfallleistung in der Grundphase völlig ausgeschlossen werden. Optional kann die Beitragsrückgewähr vereinbart werden. In der Rentenphase stehen individuell wählbare Rentengarantiezeiten sowie natürlich generierte Rentengarantiezeiten (errechnet aus Restlebenserwartung) zur Verfügung. Auch in der Rentenphase kann die Rente durch Ausschluss einer Todesfallleistung maximiert werden. Durch die Wahl der Restkapitalisierung wird die vollständige Zahlung des noch übrigen Rentenkapitals an die Hinterbliebenen sichergestellt.

Rainer Gebhart, Vertriebsvorstand der WWK Versicherungsgruppe, ist sich sicher: „Mit der neuen „WWK Rente classic“ ist uns eine sehr gute Kombination aus konventionellen Renten- mit Kapitalversicherungen gelungen. Das Produkt ist hochflexibel und zugleich sehr transparent. Es stellt im Bereich der konventionellen Tarife das neue Referenzprodukt am deutschen Versicherungsmarkt dar.“

Bei der Entwicklung und Einführung des neuen Tarifes profitiert die WWK stark von dem 2005 eingeführten neuen Versicherungskernsystem „lifestream“. Die neue Verwaltungssoftware wurde in Kooperation mit der intersoft AG, einem strategischen Partner der WWK, entwickelt.

Der Versicherungstarif steht seit dem 01. Januar 2008 als aufgeschobene Versicherung sowie als sofort beginnende Rente gegen Einmalbeitrag zur Verfügung.  



Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Herr Thomas Emlinger
Tel.: (089) 5114-3531
Fax: (089) 5114-2698
E-Mail: Thomas.Emlinger@wwk.de

WWK Versicherungen
Marsstraße 37
80292 München
www.wwk.de

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de