Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 05.04.2007
Werbung

Wahltarife: Warnung vor Schnellschüssen - die besten Angebote kommen erst noch

Stiftung Warentest und Verbraucherzentralen warnen Krankenkassenmitglieder davor, sich voreilig für einen der neu angekündigten Wahltarife zu entscheiden. Bei den Angeboten einiger Krankenkassen seien erhebliche Risiken enthalten. Die Werbeaussage, dass man mit diesen neuen Selbstbehalttarifen einige hundert Euro im Jahr sparen könne, sei auch mit erheblichen Nachteilen verknüpft. Wer jetzt einen solchen Tarif unterschreibe, muss unter Umständen jedes Jahr draufzahlen und verzichtet drei Jahre lang auf sein Recht, zu einer günstigeren Krankenkasse zu wechseln.

Die Stiftung Warentest rät deshalb, die neuen Wahltarife noch nicht abzuschließen und abzuwarten, bis sich die Spreu vom Weizen trennt. "Die interessanten Angebote", so eine Sprecherin der Stiftung, kommen erst noch. Bei den bisherigen Ankündigungen, die in jüngster Zeit von einigen Krankenkassen (meist mit hohem Beitragssatz) gemacht wurden, sei auch nicht immer klar, ob sie überhaupt von den Aufsichtsbehörden genehmigt würden oder ob sie eventuell von den Kassen widerrufen werden müssen. Das Bundesversicherungsamt hält sich noch zurück und hat strenge Auflagen für die Genehmigung solcher Risiko-Tarife gemacht.

Auch die SECURVITA Krankenkasse warnt die Versichertengemeinschaft vor unseriösen Schnellschüssen und überhasteten Tarifen. "Wir prüfen sorgfältig alle Möglichkeiten und werden dann das beste Angebot machen. Schließlich haben wir schon seit mehreren Jahren Erfahrung mit fairen Spartarifen", betont Thomas Martens, Vorsitzender des Verwaltungsrats der SECURVITA Krankenkasse. Bei der SECURVITA haben freiwillig Versicherte seit einigen Jahren gute Erfahrungen mit dem Selbstbehalttarif ohne Risiko gemacht: 900 Euro Auszahlung von der Kasse bei maximal 900 Euro Selbstbehalt – laut FOCUS-MONEY "das fairste Modell mit dem höchsten Einsparpotential".



Herr Norbert Schnorbach
Tel.: 040-38608024
Fax: 040-38608090
E-Mail: presse@securvita.de

SECURVITA Gesellschaft zur Entwicklung
alternativer Versicherungskonzepte mbH
Große Elbstraße 39
22767 Hamburg
www.securvita.de

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de