Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 21.10.2008
Werbung

Walton International Group: Profiteure der Krise

Fonds Pinal County 2 bietet Investoren alle Vorteile des erfahrenen Landentwicklers

Hamburg, Oktober 2008. Der Walton Chef William Doherty ließ es sich nicht nehmen und stellte vor wenigen Tagen den ersten US-Landbanking Publikums-Fonds in Deutschland den rund 130 anwesenden Beratern des Unternehmens auf dem Königswinter Petersberg selbst vor. Er machte klar, dass genau jetzt der richtige Zeitpunkt sei, in Grundstücke an ausgewählten Standorten in den USA zu investieren. Zudem seien die Fondszeichner eines des größten Landbanking-Anbieters der Welt die Profiteure der Krise, denn diese partizipierten von günstigen Kaufpreisen und einer vollständigen Unabhängigkeit gegenüber den Banken. Walton-Fonds sind nun einmal reine Eigenkapitalfonds und investieren ausschließlich dann, wenn der Abverkauf der Grundstücke weitestgehend gesichert ist. Zudem muss zum Erwerb der Grundstücke keinerlei Fremdkapital aufgenommen werden. Walton tritt hier gegenüber den Fonds in „Vorleistung“. Wenngleich also derzeit die USA von einer Immobilienkrise geplagt würde, wäre alleine der erwartete Zuwachs der Bevölkerung Ausgangsbasis für die Nachfrage nach bebaubaren Flächen. Wichtig hierbei sei jedoch die Konzentration auf die Metropolregionen, von denen das U.S. Department of Commerce lediglich zehn ausgewiesen hat.

Neil Mc Cullagh, Geschäftsführer von Walton Europe, sagt: „Waltons erstes Ziel ist es, das investierte Kapital von unseren Investoren zu schützen. Seit 29 Jahren hat kein einziger Investor jemals Geld verloren. Dies wurde durch einen ausgiebigen ‚Land-Erwerbs-Prozess’ in Nordamerika erreicht. Wir verbringen mindestens zwei bis vier Jahre mit der sorgfältigen Recherche in unseren Zielregionen, bevor wir Land kaufen, um sicherzustellen, dass nur strategisch günstig gelegenes Land zur kostengünstigen Entwicklung erworben wird. Wir kaufen dann bedeutende Grundstücke in den Zielregionen und werden Langzeitpartner der lokalen Regierung. Waltons zweites Ziel ist es, das Kapital unserer Investoren durch das Land-Planning-Team, welches das Beste seiner Klasse ist, wachsen zu lassen.

Dabei ist es insbesondere die Leistungsbilanz, die Walton für Investoren jetzt so attraktiv macht. In einem aktuellen Beitrag kommt der Brancheninformationsdienst „kapital-markt intern“ dabei zu dem Ergebnis, dass alleine …„ die 26 aufgelösten, von insgesamt 32 zwischen 1987 und 2002 bislang realisierten Beteiligungen eine durchschnittliche kumulierte Rendite von 16,9 Prozent p.a. für die Investoren erzielten“. Dabei seien die Kosten der Beteiligung schon berücksichtigt.

Beim aktuellen Angebot, der Walton Europe Landbanking Pinal County 2 GmbH & Co. KG, beteiligen sich Anleger mittelbar an der Objektgesellschaft Walton AZ Pinal County No. 2, L.P., die ein Areal in Phoenix, Arizona (USA), eine der zehn Metropolregionen, erworben hat. Das Grundstück mit einer Größe von 154 Acres (61,6 Hektar) wurde bereits von Walton International Group erworben und liegt im Gebiet des erwarteten Zusammenschlusses der beiden Großstädte Phoenix und Tucson, dem Arizona Korridor. Nach einer Quelle des U.S. Department of Commerce nimmt diese Region nach Nevada den zweiten Rang unter den wachstumsstarken Regionen der USA ein. So ist im letzten Jahrzehnt die Bevölkerungszahl in Arizona doppelt so schnell gewachsen wie der Durchschnitt der übrigen US-Bevölkerung. Dabei stieg die Bevölkerung alleine im Pinal County in den Jahren 2000 bis 2007 von ca. 180.000 auf 326.000 Bürger und damit um über 80 Prozent! Demographischen Schätzungen zufolge wird sich die heutige Bevölkerungszahl bis zum Jahr 2025 noch einmal verdreifachen. Das bedeutet, dass jedes Jahr über 30.000 Menschen mehr im Pinal County leben werden. Bei einer durchschnittlichen Haushaltsgröße von 3,0 bedeutet dies 10.000 Häuser mehr – jährlich!

Pinal County 2 hat ein Investitionsvolumen von 11.467 Mio. US-Dollar. Eine Beteiligung ist ab 10.000 US-Dollar, zuzüglich fünf Prozent Agio möglich. Eine Fremdfinanzierung des Fonds ist nicht vorgesehen. Wie bei den Vorgängerfonds ist eine Verdoppelung des Investitionskapitals innerhalb von vier bis sieben Jahren beabsichtigt, was einer zweistelligen jährlichen Renditeerwartung entspricht. Die Platzierung des Fonds ist bis zum Ende des Jahres geplant und kann außerplanmäßig bis zum Ende 2009 verlängert werden. Walton geht jedoch von einer zeitnahen Ausplatzierung, wie bei den sechs vorausgegangen Fonds aus, da bereits nach kurzer Zeit über 60 % platziert sind. Insofern profitieren Anleger auch beim US-Angebot von den gleichen Erfahrungswerten, die Walton für Kanada auszeichnet.  



Herr Michael Oehme
Tel.: 0611.174 59 70
Fax: 0611.174 59 71
E-Mail: info@finanzmarketingberatung.de

WALTON Europe GmbH
Uhlandstraße 175
10719 Berlin
www.waltoninternational.com

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de