Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 08.08.2008
Werbung

Was Vorsorgeberatung leistet und was sie kostet

Altenstadt/WN, 08. August 2008  –  Seit Einführung des Produktinformationsblattes zum 01. Juli (VVG-InfoV) muss jeder Berater vor Vertragsabschluss einer Lebens- und Krankenversicherung dem Kunden die Abschluss- und Vertriebskosten in Euro und Cent offen legen. Noch sind die Meldungen „von der Front“ zurückhaltend, was Rückfragen oder gar Reklamationen von Seiten der Kundschaft betrifft. – Ein gutes Zeichen! Doch das kann sich schnell ändern, insbesondere, wenn von Seiten der Medien Einzelfälle der Fehlberatung verallgemeinert werden und dann Anlass zu (un)kritischen Hinterfragungen bezüglich des Wertes von Finanz- und Vorsorgeberatungsleistungen bieten. Das Institut für Vorsorge und Finanzplanung hat deshalb zur Unterstützung der Berater den „Kosten-Leistungs-Rechner“ entwickelt und somit einen wertvollen Beitrag zur Objektivierung dieses Themas geleistet. Der „Kosten-Leistungs-Rechner“ (KLR) kann über den Online-Shop  unter http://www.institut-vorsorge.de/shop downgeloaded und 10 Tage kostenfrei getestet werden.

Mit diesem Tool hat das Institut den Bedarf der Berater genau erkannt. Dies spiegelt sich in dem  positiven Feedback der Vermittler und in den Download­zahlen. Mit dem „Kosten-Leistungs-Rechner“ kann neben dem tatsächlichen Stundenlohn des Beraters auch aufgezeigt werden, welche Leistungen dieser für den Kunden in der Gesprächsvorbereitung, im Beratungsgespräch und in der Nachbetreuung aufbringt bzw. bietet.

Ein weiterer Bestandteil des Rechners ist die Gegenüberstellung des Stundensatzes mit Honoraren vergleichbarer Berufsgruppen. Die Vermittler können mit dem „Kosten-Leistungs-Rechner“ die ausgewiesenen Kosten schnell und unkompliziert aufwandsgerecht zuteilen und erklären.

Der „Kosten-Leistungs-Rechner“ bietet den Beratern eine wertvolle Hilfestellung bei schwierigen Kundenfragen zum Thema Kostentransparenz. Ob damit allerdings auch die leidige Praxis von konkurrenzbedingten Provisionsrückvergütungen eingedämmt werden kann, bleibt abzuwarten. In jedem Fall bestätigt das Institut für Vorsorge und Finanzplanung mit dem „Kosten-Leistungs-Rechner“ einmal mehr seine kompetente Marktpräsenz: Das Ohr am Puls der Zeit!



Tel.: 09122 / 88 86 23
Fax: 09602 / 944 928-10
E-Mail: presse@vorsorge-finanzplanung.de

Institut für Vorsorge und Finanzplanung GmbH
Limbacher Straße 12 e
91126 Schwabach
www.vorsorge-finanzplanung.de



dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de