Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 10.05.2013
Werbung

Wasserverbrauch: jeden zweiten Liter einsparen

R+V-Infocenter: Deutsche verbrauchen 120 Liter Trinkwasser pro Tag – Tipps zum Wassersparen schonen Umwelt und Haushaltskasse

Wiesbaden, 10. Mai 2013. Duschen, Wäsche waschen, Geschirr spülen – durchschnittlich 120 Liter Wasser verbraucht ein Deutscher pro Tag. Doch mit wenigen Handgriffen lässt sich fast jeder zweite Liter einsparen. „Wer zum Beispiel einen Perlstrahler auf seinen Wasserhahn schraubt, senkt den Verbrauch um bis zu 40 Prozent“, rät Dr. Ralph Glodek, Nachhaltigkeitsbeauftragter beim Infocenter der R+V Versicherung. Auch Spülstopps an der Toilette, wassersparende Duschköpfe und moderne Haushaltsgeräte helfen, Umwelt und Geldbeutel zu entlasten.

Perlstrahler passen auf jeden Wasserhahn und sind schnell eingebaut. Sie verringern den Wasserverbrauch enorm, indem sie Luft in den Wasserstrahl mischen. Das Volumen des Strahls bleibt gleich, aber es fließt bis zu 40 Prozent weniger Wasser – ohne dass der Verbraucher das merkt: „Aus einem Wasserhahn kommen durchschnittlich 12 bis 15 Liter Wasser pro Minute. Mit einem Perlstrahler lässt sich der Fluss auf bis zu sechs Liter die Minute verringern“, erklärt Dr. Glodek vom R+V-Infocenter. Tipp für den Einkauf: Die Strahlregler gibt es für fünf bis zehn Euro im Baumarkt. 

 

Weitere Tipps des R+V-Infocenters zum Wassersparen:

- Die Toilettenspülung schluckt in einem Privathaushalt oft am meisten Wasser. Ein eingebauter Spülstopp leistet hier Abhilfe.

- Auf Vollbäder verzichten: Eine Dusche verbraucht nur einen Bruchteil des Wassers. Wer einen wassersparenden Duschkopf einbaut, reduziert den Verbrauch   noch weiter. 

- Wasch- oder Spülmaschinen erst anschalten, wenn sie wirklich voll sind. Ab einem Alter von zehn Jahren kann es sich lohnen, ältere Maschinen durch neue     wassersparende Geräte zu ersetzen.

- Tropfende Wasserhähne möglichst schnell reparieren.

- Gartenbesitzer können das Regenwasser in einer Tonne auffangen und damit die Pflanzen gießen.

 

Infocenter der R+V Versicherung
Brigitte Römstedt
Raiffeisenplatz 2
65189 Wiesbaden
Deutschland
http://www.infocenter.ruv.de/

Pressekontakt
Infocenter der R+V Versicherung c/o Arts & Others
Gabriele Winter
Schaberweg 23
61348 Bad Homburg
06172/9022-122
g.winter@arts-others.de

Firmenbeschreibung
Das R+V-Infocenter wurde 1989 als Initiative der R+V Versicherung in Wiesbaden gegründet. Es informiert regelmäßig über Service- und Verbraucherthemen. Das thematische Spektrum ist breit: Sicherheit im Haus, im Straßenverkehr und auf Reisen, Schutz vor Unfällen und Betrug, Recht im Alltag und Gesundheitsvorsorge. Dazu nutzt das R+V-Infocenter das vielfältige Know-how der R+V-Fachleute und wertet Statistiken und Trends aus. Zusätzlich führt das R+V-Infocenter eigene Untersuchungen durch: Die repräsentative Langzeitstudie über die "Ängste der Deutschen" ermittelt beispielsweise bereits seit 1991 jährlich, welche wirtschaftlichen, politischen und persönlichen Themen den Menschen am meisten Sorgen bereiten.




Perlstrahler mischen das Wasser mit Luft und senken so den Verbrauch um bis zu 40 Prozent.
dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de