Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 07.12.2011
Werbung

Weihnachtsurlaub – auch Einbrecher suchen online

Weihnachten steht vor der Tür und damit verbunden für viele ein heißersehnter Urlaub oder die Kreuzfahrt. Damit die Heimkehr nicht mit einem bösen Erwachen endet, gilt es wichtige Vorkehrungen zu treffen.

Laut Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) wird in Deutschland alle zwei Minuten eingebrochen. Im Durchschnitt hinterlassen Wohnungseinbrecher einen Schaden von 2.500,- €. Die dunkle Jahreszeit wirkt besonders einladend auf „Langfinger“ und gerade die vielen Weihnachtsurlaube bieten für Diebeszüge gute Gelegenheiten. Die Hausratversicherung kommt zwar für die entwendeten Gegenstände, aufgebrochenene Fenstern oder Vandalismus auf. Oft bleibt aber der Verlust von Privatsphäre und Sicherheitsgefühl als immaterieller Schaden zurück. Um all das zu verhindern, sollten Präventiv-Maßnahmen ergriffen werden

Gerade in der mitteilsamen Weihnachtszeit gilt es genauestens darauf zu achten, welche Informationen man in sozialen Netzwerken von sich preisgibt. Bei aller Vorfreude – viele Menschen posten immer noch viel zu freizügig. Der Hinweis, dass man in den einwöchigen Urlaub startet, animiert Einbrecher dazu Vorbereitungen zu treffen, in aller Ruhe die Wohnung des Urlaubers auszuräumen.

Adresssuche, Tatortbeobachtung - in "digitalen" Zeiten kein Problem. Entweder wird man im Social Web sofort fündig oder Google und das örtliche Onlineverzeichnis geben die erforderliche Auskunft. Sogenannte Freundschaftsanfragen unmittelbar vor oder während des Urlaubs sollte man zurückstellen. „Zudem empfiehlt es sich, Erfahrungsberichte und Bilder zum Urlaub erst dann online zu posten, wenn man wieder zu Hause ist“, rät Michael Vieregge, Sprecher der Concordia Versicherungen. Urlaubsfreuden kann man auch nach der Rückkehr noch teilen.

Obwohl selbstverständlich, aber viel zu oft vergessen: Das eigene Heim sollte bewohnt wirken. Licht, in Verbindung mit Bewegungsmelder und Zeitschaltuhr, ist hier zu empfehlen. Besonders bewährt ist auch der gute Nachbar, der nicht nur die Blumen gießt, sondern den Briefkasten leert oder Rolläden regelmäßig betätigt.



Herr Michael Vieregge
Leiter Stab/Kommunikation
Tel.: 0511/5701-1870
Fax: 0511/5701-71870
E-Mail: michael.vieregge@concordia.de

Concordia Versicherungs-Gesellschaft a. G.
Karl-Wiechert-Allee 55
30625 Hannover
http://www.concordia.de

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de