Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 20.02.2008
Werbung

Weitere Akquisition der Deka Immobilien in Japan

German Centre for Industry and Trade erstes Investment in Yokohama

Frankfurt, Februar 2008. Mit dem Erwerb des German Centre for Industry and Trade in Yokohama erweitert die Deka Immobilien ihr Engagement in Japan auf sechs Objekte. Für ein Gesamtinvestitionsvolumen von umgerechnet rund 70 Mio. Euro sicherte sie sich ein hochwertiges und voll vermietetes Objekt für den Publikumsfonds Deka-ImmobilienGlobal. Mit dieser Akquisition, der ersten in Yokohama, steigt der Asien-Anteil auf 27 Prozent. Verkäufer des Gebäudes ist eine Objektgesellschaft der RREEF Alternative Investments. Das Objekt war bisher Bestandteil eines geschlossenen Immobilienfonds.

Das German Centre in Yokohama gehört zu einer Gruppe von sechs Centern weltweit, die deutsche mittelständische Unternehmen dabei unterstützen, im asiatischen bzw. südamerikanischen Raum wirtschaftlich Fuß zu fassen und eigene Standorte aufzubauen. Weitere Einrichtungen in Asien befinden sich in Jakarta, Peking, Shanghai und Singapur. Initiiert wurden diese Einrichtungen von den Bundesländern Bayern und Baden-Württemberg, der Bayern LB, der LBBW sowie der Deutschen Bank. Die Stadt Yokohama ist sehr an der Ansiedlung deutscher und internationaler Unternehmen in der Region interessiert und unterstützt neue Mieter des German Centre, um ihnen den Start ihrer Unternehmungen in Japan zu erleichtern.

Yokohama ist mit 3,6 Millionen Einwohnern die zweitgrößte Stadt Japans und mit über 300 Forschungsinstituten und 6000 Unternehmen, die sich mit Forschung und Technik beschäftigen, das Hightech-Zentrum des Landes. Neben Tokio ist Yokohama die einzige Stadt Japans mit einem Leerstand von unter fünf Prozent bei Büroimmobilien. Das German Centre befindet sich zusammen mit fünf weiteren Einrichtungen im Hakusan Hightech Park, einem aufstrebenden Technologiepark, der rund 5 km vom Stadtzentrum entfernt liegt und über eine sehr gute infrastrukturelle Anbindung verfügt. Es umfasst sechs Stockwerke mit knapp 20.000 qm Nutzfläche für Büros, Präsentation und Produktion.



Herr Dr. Rolf Kiefer
Leiter public relations
Tel.: 069/71 47-79 18
E-Mail: presse@dekabank.de

DekaBank Deutsche Girozentrale
Mainzer Landstr. 16
60325 Frankfurt/M.
www.dekabank.de

Der DekaBank-Konzern ist der größte Anbieter von Offenen Immobilienfonds in Deutschland. Die beiden Kapitalanlagegesellschaften Deka Immobilien Investment GmbH und WestInvest Gesellschaft für Investmentfonds mbH managen zusammen ein Fondsvermögen von rund 17 Mrd. Euro. Die Deka Immobilien GmbH ist als Schwesterunternehmen dieser Gesellschaften für den An- und Verkauf von Immobilien, das Management dieser Assets und alle weiteren Immobilien-Dienstleistungen sowie für die Produktentwicklung zuständig. Die drei Gesellschaften bilden gemeinsam mit der Einheit Real Estate Lending der DekaBank das Konzerngeschäftsfeld Asset Management Immobilien.

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de