Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 02.04.2008
Werbung

Weiterhin Wachstumschancen bei deutschen Unternehmen

Kronberg im Taunus, April 2008 - Investieren in Deutschland ist attraktiv - wenn man die richtigen Unternehmen auswählt. Das beweist der Fidelity Deutschland Select: In den drei Jahren seit Auflegung am 01. März 2005 hat der Fonds konstant seinen Vergleichsindex geschlagen und ein Plus von 55,60 Prozent erwirtschaftet. Damit zählt der Fidelity Deutschland Select zu den besten Produkten seiner Kategorie.

In Deutschland sieht Fondsmanager Sanjay Oberoi trotz schwächerer Wachstumsprognosen auch für das laufende Jahr gute Investitionsmöglichkeiten bei ausgewählten Unternehmen. "Deutschland hat umfassende Strukturreformen umgesetzt, die jetzt ihre Wirkung zeigen. Die Zahl der Arbeitslosen sinkt kontinuierlich, Lohnkosten wurden verringert. Viele Unternehmen expandieren zudem nach Osteuropa und erschließen dort neue Märkte", erläuterte Oberoi. Der Osten Europas entwickelt sich zudem zu einem großen Abnehmer von deutschen Produkten und Dienstleistungen, was die exportierenden Unternehmen stärkt.

Ein Beispiel dafür ist der weltweit führende Gase- und Maschinenbaukonzern Linde, der seinen Umsatz 2007 um 13,9 Prozent und sein operatives Ergebnis um 18,1 Prozent gesteigert hat. Auch für 2008 erwartet Linde eine positive Entwicklung, denn das global aufgestellte Unternehmen baut seine Marktposition in Osteuropa und anderen Schwellenländern fortlaufend aus. Im Portfolio des Fidelity Deutschland Select ist Linde derzeit mit 4,0 Prozent gewichtet, im Vergleichsindex HDAX, der die Werte aller 110 Unternehmen aus den Indizes DAX, MDAX und TecDAX zusammenfasst, nur mit 1,4 Prozent (Stand: 29. Februar 2008).

Bei seinen Anlageentscheidungen ist Oberoi nicht an den Index gebunden und kann frei bestimmen, in welche Unternehmen er investiert. "Der Fidelity Deutschland Select ist auf attraktive Anlagechancen fernab von ausgetretenen Pfaden fokussiert. Bei der Auswahl einzelner Titel unterstützt mich ein eingespieltes Expertenteam, das mit seinen Analysen rund 95 Prozent der für mich relevanten Marktkapitalisierung abdeckt", so Oberoi. Er selbst verfügt über zehn Jahre Erfahrung in der Investmentbranche und wurde 2007 vom internationalen Finanzmagazin Institutional Investor als einer der besten Analysten Europas ausgezeichnet. Im Juli 2007 übernahm er den Fidelity Deutschland Select, den ersten in Deutschland aufgelegten Fidelity Fonds, von Alexandra Hartmann.

Der Erfolg der Anlagestrategie wird besonders in schwierigen Marktphasen wie den vergangenen Wochen deutlich: Während der Vergleichsindex HDAX im Februar 0,87 Prozent an Wert einbüßte, erzielte der Fidelity Deutschland Select ein Plus von 0,95 Prozent. Im Ein- und Dreijahres-Vergleich befindet sich der Fonds unter den zehn besten Produkten seiner Kategorie (Stand: 29. Februar 2008).

Aktuell ist der Fidelity Deutschland Select (ISIN DE000A0D8C60) auf rund 50 Titel konzentriert. Angesichts der andauernden Kurskorrekturen an der Börse wurde zu Beginn des Jahres die Bargeldquote leicht auf vier Prozent erhöht. Mit dieser Maßnahme zur Absicherung gegen Kursschwankungen wird Oberoi der aktuellen Marktsituation gerecht.



Herr Stefan Barkhausen
Tel.: 06173/5 09-38 75
Fax: 0 61 73.5 09-48 79
E-Mail: presse@fidelity.de

Fidelity Investment Services GmbH
Kastanienhöhe 1
61476 Kronberg im Taunus
www.fidelity.de

FIL Limited ist ein auf allen bedeutenden Finanzmärkten aktives Fondsmanagement-Unternehmen und verwaltet ein Fondsvermögen von 208,5 Milliarden Euro (Stand 31.12.2007). Die mehr als 1.000 Fondsmanager und Analysten von Fidelity bilden das größte Investment-Expertenteam der Welt. Zahlreiche Auszeichnungen belegen die hohe Qualität der Investmentprodukte und -dienstleistungen, die FIL Limited privaten und institutionellen Anlegern anbietet. Die deutschen Niederlassungen Fidelity Investment Services GmbH, Fidelity International - Niederlassung Frankfurt, Fidelity Investment Management GmbH und Fidelity Pensions Services GmbH, alle in Kronberg im Taunus, betreuen ein Fondsvermögen von 12,25 Milliarden Euro, vertreiben 104 Publikumsfonds direkt sowie über mehr als 600 Kooperationspartner und beschäftigen 210 Mitarbeiter (Stand: 31.12.2007). FIL Limited veröffentlicht ausschließlich produktbezogene sowie allgemeine Informationen und erteilt keine Anlageempfehlungen.

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de