dvb-Pressespiegel

Werbung
08.12.2006 - dvb-Presseservice

Wer früher freiwillige Beiträge zahlt, spart Geld

Die Deutsche Rentenversicherung empfiehlt ihren Versicherten, freiwillige Beiträge zur Rentenversicherung bis zum Jahresende zu überweisen.

Werden die Beiträge für 2006 erst im Jahr 2007 gezahlt, ergeben sich durch die Anhebung des Beitragssatzes von 19,5 auf 19,9 Prozent zum Jahreswechsel höhere Zahlbeträge. Der monatliche Mindestbeitrag erhöht sich von 78 auf 79,60 Euro, der Höchstbeitrag von 1.023,75 Euro auf 1.044,75 Euro. Wer seine Mindestbeiträge für 2006 noch in diesem Jahr überweist, spart somit 19,20 Euro. Wer Höchstbeiträge zahlt, kann sogar 252 Euro in 2006 sparen.

Durch die Zahlung von freiwilligen Beiträgen erhöht sich die spätere Rente. Darüber hinaus können durch freiwillige Beiträge Wartezeiten in der gesetzlichen Rentenversicherung erfüllt werden.



Pressesprecher der Deutschen Rentenversicherung
Herr Dr. Dirk von der Heide
Tel.: 030/865-89174
Fax: 030/865-89425
E-Mail: dirk.heide@drv-bund.de

Deutsche Rentenversicherung Bund
Ruhrstraße 2
10709 Berlin
Deutschland
http://www.deutsche-rentenversicherung-bund.de

dvb-Newsletter
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
AGB |  Datenschutz |  Hilfe |  Impressum |  Sitemap |  Team |  Mediadaten
© deutsche-versicherungsboerse.de