dvb-Pressespiegel

Werbung
09.01.2014 - dvb-Presseservice

Wie der AltersvorsorgePLANER die guten Vorsätze unterstützt

Nie wieder Rauchen, weniger Süßigkeiten, mehr Sport – das sind wohl die häufigsten Vorsätze für das neue Jahr. Aber was ist mit dem Vorsatz, „mehr Vorsorge für die Zukunft zu betreiben“? Gerade die zahlreichen gesetzlichen Änderungen zum Jahreswechsel können Versicherungsvermittler jetzt gut nutzen, um die Bereitschaft ihrer Kunden zur Vorsorge zu steigern. Die optimale Unterstützung bei der Beratung bietet die Software „AltersvorsorgePLANER“, die jetzt in der aktuellen Version 11.2 verfügbar ist. Sie deckt die komplette Bandbreite ab: Von Berufsunfähigkeit über Hinterbliebenenabsicherung bis zur eigenen Altersvorsorge.

Neue Sozialversicherungswerte

Zum 1. Januar 2014 haben sich einige Sozialversicherungswerte geändert. Mit dem Anstieg der Beitragsbemessungsgrenzen können Arbeitnehmer zum Beispiel mehr Entgelt in die betriebliche Altersversorgung investieren. Die folgenden Rechengrößen werden beim Start des AltersvorsorgePLANERs mit dem Update 11.2 in den allgemeingültigen Einstellungen automatisch neu gesetzt:

  • BBG Renten- und Arbeitslosenversicherung West: 71.400 EUR
  • BBG Renten- und Arbeitslosenversicherung Ost: 60.000 EUR
  • BBG Kranken- und Pflegeversicherung: 48.600 EUR
  • Durchschnittsbruttoentgelt: 34.857 EUR
  • Umrechnungswert Ost: 1,1873

Erhöhung des Grundfreibetrages

Nachdem das Bundesverfassungsgericht eine angemessene Sicherung des Existenzminimums der Einkommensteuerpflichtigen gefordert hat, erhöht sich der steuerliche Grundfreibetrag in 2014 von 8.130 EUR auf 8.354 EUR. Diese Erhöhung wird bei Berechnung der Einkommen- und Lohnsteuer  entsprechend berücksichtigt.

Erweiterungen in der bAV-Beratung

Im „bAV-Gehalts-Rechner“ des AltersvorsorgePLANERs wurde darüber hinaus die Erfassung der Arbeitgeberzuschüsse erweitert. Neben einem fixen und einem prozentualen Arbeitgeberzuschuss kann nun auch die Weitergabe der Sozialversicherungsersparnis des Arbeitgebers als Zuschuss erfasst werden.

Anstatt der Entgeltumwandlung kann nun optional auch der gesamte Produktbeitrag (inkl. Arbeitgeberzuschüsse) vorgegeben werden. Auf Basis des eingegebenen Produktbeitrages und der vorgegebenen Arbeitgeberzuschüsse wird automatisch die Entgeltumwandlung sowie die Steuer- und Sozialabgabenersparnis ermittelt. Zusätzlich wurde im „bAV-Gehalts-Rechner“ eine Übersicht über die Auswirkungen einer betrieblichen Altersversorgung aus Sicht des Arbeitgebers integriert.

Der AltersvorsorgePLANER wird vom Institut für Vorsorge und Finanzplanung (IVFP) entwickelt und unterscheidet sich von anderen Vorsorgeprogrammen in seiner Präzision, Aktualität und Vielfalt. Regelmäßige Updates machen den AltersvorsorgePLANER zu einem unentbehrlichen Instrument in der ganzheitlichen Vorsorgeberatung.

Weitere Informationen zum AltersvorsorgePLANER und seinen Funktionalitäten sowie die Bestellmöglichkeit finden Sie in unserem Online-Shop unter
www.versicherungspraxis24.de/shop/avp



Kontakt:
Frau Yvonne Becker
Leitende Projektmanagerin
Tel.: 02533 / 9300-237
Fax: 02533 / 9300-50
E-Mail: ybecker@wolterskluwer.de

Wolters Kluwer Deutschland GmbH
Verlag Wirtschaft & Versicherungen
Feldstiege 100
48161 Münster
www.versicherungspraxis24.de

Über Wirtschaft & Versicherungen

Wolters Kluwer Deutschland bietet den Kundengruppen Versicherungs- und Finanzvermittler, kleine und mittlere Unternehmen und Existenzgründerberater medienübergreifende Fachinformationen für die Branchen Wirtschaft und Versicherungen.  

Über Wolters Kluwer

Die Wolters Kluwer Deutschland GmbH ist ein Wissens- und Informationsdienstleister, der insbesondere in den Bereichen Recht, Wirtschaft und Steuern fundierte Fachinformationen für den professionellen Anwender bietet. Das Unternehmen mit Hauptsitz in Köln beschäftigt an über 20 Standorten rund 1.200 Mitarbeiter und agiert seit über 25 Jahren auf dem deutschen Markt.
Wolters Kluwer Deutschland ist Teil des internationalen Informationsdienstleisters Wolters Kluwer n.v., dessen Kernmärkte Recht, Wirtschaft, Steuern, Rechnungswesen, Unternehmens- und Finanzdienstleistungen sowie das Gesundheitswesen sind. Wolters Kluwer hat einen Jahresumsatz (2012) von 3,6 Milliarden Euro, beschäftigt weltweit rund 19.000 Mitarbeiter und ist in über 40 Ländern vertreten.

Weitere Informationen finden Sie unter: www.wolterskluwer.de







dvb-Newsletter
Immer hochaktuell und relevant - das kostenlose Newsletter-Abo.
Jetzt anmelden...
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
AGB |  Datenschutz |  Hilfe |  Impressum |  Sitemap |  Team |  Mediadaten
© deutsche-versicherungsboerse.de