Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 16.04.2007
Werbung

Wildschweine, eine Landstraße und Verkehrssicherheit

Leipzig (DVR) – Der Deutsche Verkehrssicherheitsrat (DVR) hat am 13. April 2007 im Rahmen der Automobilmesse International (AMI) in Leipzig den Preis „1 PS für Sicherheit“ an die DaimlerChrysler AG verliehen.

Prämiert wurde der TV-Spot „Wildwechsel“, mit dem es nach Auffassung der Jury gelungen ist, nicht nur sehr anschaulich und verständlich darzustellen, wie unvorhersehbar brenzlige Situationen im Straßenverkehr sein können, sondern auch wie wichtig hohe Sicherheitsstandards der Fahrzeuge sind, in diesem Fall eine Mercedes-Benz A-Klasse. „Der Sicherheitsaspekt wird in dem Film besonders originell verpackt und der Zuschauer wird emotional angesprochen“, betonte DVR-Präsident Professor Manfred Bandmann. Gezeigt wird eine Wildsau, die mit ihren Jungen eine Landstraße überqueren will. Eines der Jungtiere bleibt zurück, wartet bis der herannahende Pkw vorbeigefahren ist und läuft dann sicher auf die andere Straßenseite. „Weil die Welt so nicht ist“ endet der Spot und weist auf die Sicherheitsstandards der A-Klasse hin.


„Mercedes-Benz steht für automobile Sicherheit wie kaum eine andere Marke“, sagte Dr. Olaf Göttgens, Vice President Brand Communications Mercedes-Benz Passenger Cars. „Daher haben wir das Thema im Jahr 2006 auch kommunikativ betont. In 2007 stehen bei uns Fahrkultur und Design im Vordergrund – aber Sicherheit bleibt gemeinsam mit Qualität eine der vier zentralen Produkteigenschaften jedes Mercedes-Benz-Fahrzeuges. Wir investieren viel Geld in Forschung und Entwicklung, um die Fahrzeuge für unsere Kunden noch sicherer zu machen.“ Verkehrssicherheitsarbeit müsse ganzheitlich betrachtet werden und mit Verbänden wie dem DVR weiter vorangetrieben werden. „Deshalb messen wir dem Preis ‚1 PS für Sicherheit’ eine hohe Bedeutung bei“, so Göttgens.

Wie sich das Thema „Sicherheit“ in der Automobilwerbung aus Sicht der Pkw-Fahrer auswirkt, erläuterte Dr. Harald Jossé, Geschäftsführer der Brandcontrol GmbH. Sicherheit sei eine zentrale Motivation beim Kauf eines neuen Autos.
Die eingereichten Wettbewerbsbeiträge hätten deutlich gemacht, dass die Automobilindustrie das Thema „Sicherheit“ aufmerksamkeitsstark – sei es in lustiger oder subtiler Form – verpacken könne. Diese Art der Werbung wirke besser als die Holzhammer-Methode, die pure Sicherheitstechnik zeige.


Mit seinem Preis zeichnet der DVR bereits zum vierten Mal auf der AMI vorbildliche und sicherheitsfördernde Werbung der Automobil- und Automobilzubehörindustrie aus. Der Jury gehörten Vertreter des Verbandes der Importeure von Kraftfahrzeugen, des Hauptverbandes der gewerblichen Berufsgenossenschaften, der Bundesanstalt für Straßenwesen, des ARCD - Auto- und Reiseclubs Deutschland, der Süddeutschen Zeitung, des Verbandes der Automobilindustrie, der BILD am Sonntag sowie der Zeitschrift für Verkehrssicherheit an.



Herr Sven Rademacher
Tel.: +49.(0)228.4 00 01-72
Fax: +49.(0)228.4 00 01-72
E-Mail: srademacher@dvr.de

Deutscher Verkehrssicherheitsrat e.V.
Beueler Bahnhofsplatz 16
53222 Bonn
http://www.neues-fahren.de/neues-fahren/default.htm

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de