Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 07.12.2010
Werbung

Zahl der Schadenfälle bei Hausrat- und Gebäudeversicherungen bleibt hoch

Spezialversicherer Hiscox zeigt, wie sich Risiken mindern lassen / Der Teufel steckt beim Versicherungsschutz oft im Detail

Die Zahl der Schadenfälle bei Hausratversicherungen beläuft sich bundesweit jährlich auf etwa 1,2 Millionen. Bei Wohngebäuden wurden mit 2,3 Millionen sogar fast doppelt so viele Schäden gemeldet. Im Schnitt gehen damit bei deutschen Versicherern fast 10.000 Schadenfälle täglich ein. Zahlen des Gesamtverbandes der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) zeigen: Bei der Inhaltsversicherung resultieren jeweils etwa 30 Prozent der Fälle aus Feuer und Einbruchdiebstahl, gefolgt von Leitungswasser mit knapp 20 Prozent sowie Sturm, Glas und Elementar zusammen etwa 10 Prozent. Bei Gebäuden hingegen gehen jeweils 45 Prozent der Schäden auf das Konto von Leitungswasser und Sturm. Feuerschäden sind dagegen nur für knapp 10 Prozent der Fälle verantwortlich.

Der Spezialversicherer Hiscox, weist daraufhin, dass eine Reihe von Risikofaktoren durch präventive Maßnahmen minimiert werden können:

- Feuer: Bei Bränden entstehen schnell hohe Schäden, die in die Millionen gehen können. Meist entsteht Feuer durch Unachtsamkeit oder leichtsinnigen Umgang mit Kerzen oder brennenden Zigaretten. Häuser mit Reetdächern sind besonders gefährdet. Hiscox empfiehlt neben einem vorsichtigen Umgang mit Feuer, Rauchmelder und gegebenenfalls sogar eine Brandmeldeanlage zu installieren.

- Einbruchdiebstahl: Oft gehen Einbrüche auf unzureichende Sicherungen zurück - hier kann leicht gegengesteuert werden: Eine Kombination aus mechanischen und elektronischen Sicherungen optimiert den Einbruchschutz. Neben einbruchsicheren Türen und Fenstern ist die Installation einer Alarmanlage empfehlenswert.

- Wasserschäden: Größere Wasserschäden entstehen meist durch veraltete Rohrsysteme. Hiscox rät daher, Rohre regelmäßig zu überprüfen und alte Leitungen rechtzeitig austauschen zu lassen.

"Trotz Präventivmaßnahmen lassen sich nie alle Risiken ganz ausschalten. Viele Privatleute sind sich der Gefahren nicht hinreichend bewusst, die aus Feuer, Einbrüchen, Wasserschäden oder Sturm resultieren. Ob Inventar oder Gebäude: Wir empfehlen, den Versicherungsschutz genau zu prüfen", sagt Heiko Wichert, Salesmanager bei Hiscox.

Um im Schadensfall über umfassende finanzielle Sicherheit zu verfügen, empfiehlt Hiscox, bei Hausrat- und Gebäudepolicen auf die folgenden Merkmale zu achten:

- Versicherungsbedingungen müssen kurz und klar formuliert sein.

- Allgefahren-Deckung ist empfehlenswert.

- Kundenfreundliche Versicherer zeichnen sich unter anderem durch Flexibilität und schnelle Reaktionszeiten aus.

- Schäden durch Verlieren, Liegenlassen, zufallsbedingte Beschädigung sowie einfachen Diebstahl von Gegenständen sollten mitversichert sein.

- Insbesondere für Luxus-Artikel empfiehlt es sich, auf umfangreiche Entschädigungsgrenzen zu achten.

- Jederzeit mögliche Kündigung erhöht die Flexibilität für den Kunden.

- Die optionale Versicherung mehrerer Wohnsitze im Rahmen eines Vertrages bedeutet ebenfalls erhöhte Flexibilität - und baut bürokratischen Aufwand ab.




Frau Daniela Zierold

Tel.: +49 (0) 89 54 58 01 564
Fax:
E-Mail: daniela.zierold@hiscox.de


Herr Michael C. Schmitt

Tel.: +49 (0) 89 1 21 75 213
Fax:
E-Mail: m.schmitt@f-und-h.de

Hiscox AG
Oberanger 28
80331 München
http://www.hiscox.de/

Über Hiscox

Hiscox ist ein internationaler Spezialversicherer mit Hauptsitz auf Bermuda. Hiscox ist am London Stock Exchange notiert (LSE:HSX). Die Hiscox-Gruppe hat im Underwriting drei Hauptbereiche: Hiscox London Market, Hiscox UK und Europa sowie Hiscox International. Hiscox London Market versichert internationales Geschäft auf dem Londoner Markt, hauptsächlich großes oder komplexes Geschäft, das von mehreren Versicherern gezeichnet werden muss oder das die internationalen Lizenzen von Lloyd's benötigt. Hiscox UK und Hiscox Europa konzentrieren sich auf spezielle Versicherungen für verschiedene Berufsgruppen, Geschäftskunden sowie vermögende Privatkunden. Hiscox International ist auf Bermuda, Guernsey und in den USA tätig. Hiscox Insurance Company Limited, Hiscox Underwriting Limited und Hiscox Syndicates Ltd werden von der Financial Services Authority reguliert.

In Deutschland unterhält Hiscox Büros in Hamburg, Köln und München. Wohlhabenden Kunden mit hochwertigem Privatbesitz bietet Hiscox Versicherungen mit einer umfassenden Allgefahrendeckung, insbesondere für Kunst, wertvollen Hausrat und Ferienhäuser. Für private, gewerbliche und öffentliche Kunstsammlungen stellt Hiscox außergewöhnliche Versicherungslösungen bereit. Für Berufliche Risiken bietet Hiscox Vermögensschaden-Haftpflicht- und D&O-Lösungen, die auf mittelständische Unternehmen zugeschnitten sind. Die Policen gewähren optimalen Versicherungsschutz für eine Reihe von Dienstleistungsberufen, insbesondere für die IT-, Medien- und Telekommunikationsbranche oder die Wirtschaftsprüfung.

Im September 2008 wurde die Finanzkraft der Hiscox-Gruppe von der auf Versicherungen spezialisierten Ratingagentur A.M. Best von A- (Excellent) auf A (Excellent) hochgestuft. Standard & Poor`s haben in ihrem Rating die Hiscox Gruppe auf A (Strong) heraufgestuft.

Weitere Informationen über Hiscox finden Sie unter www.hiscox.de.

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de