Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 23.02.2012
Werbung

Zehn Jahre AltersvorsorgePLANER – Version 10.0 jetzt in Kooperation zwischen Wolters Kluwer Deutschland und dem Institut für Vorsorge und Finanzplanung

Seit zehn Jahren ist er auf dem Markt und seit zehn Jahren verbessert er sich stetig: der AltersvorsorgePLANER. Die Beratungssoftware – vom Institut für Vorsorge und Finanzplanung (IVFP) für VersicherungsPraxis24 entwickelt – hat sich inzwischen zu einer festen Größe in der Branche etabliert. Wolters Kluwer Deutschland hat in Kooperation mit IVFP in der aktuellen Version 10.0 den AltersvorsorgePLANER um den Abgeltungsteuer-Rechner erweitert. Daneben sind der Nebenkosten-Rechner und Tariffinder optimiert worden.

Der AltersvorsorgePLANER – jetzt mit neuen Funktionalitäten


Mit dem neu integrierten Abgeltungsteuer-Rechner können Berater ihren Kunden den Vorteil einer Versicherungslösung gegenüber einer abgeltungsteuerpflichtigen Fondslösung aufzeigen. Hierbei lassen sich Basis- oder Privatrente einem Aktien- oder Rentenfonds gegenüberstellen und den kundenindividuellen Vorteil berechnen. „Mit dem neuen Abgeltungsteuer-Rechner kann man dem Kunden aufzeigen, dass bei einer Laufzeit von mindestens zwölf Jahren die Abgeltungsteuerfreiheit von Versicherungslösungen zu einem besseren Ergebnis führt als bei Aktien- oder Rentenfonds.“ so Michael Hauer, IVFP-Geschäftsführer, “darüber hinaus werden die Leistungen aus einer Versicherung lebenslang gewährt, wohingegen der Fonds in der Regel irgendwann erschöpft ist.“

Auch in der Version 10.0 des AltersvorsorgePLANERs erfolgte wieder die Aktualisierung der Tariffinder zur Basisrente, bAV, Riester- und Privatrente. Neu sind die Ergebnisse aus dem kürzlich abgeschlossenen Rating zu bAV-Direktversicherungen. Zudem ist ab sofort die Gewichtung der vier Teilbereiche deutlicher dargestellt.

Mit dem aktuellen Nebenkosten-Rechner können Finanzexperten ihren Kunden die voraussichtliche Entwicklung der monatlichen Nebenkosten bis zum Rentenbeginn aufzeigen. Zur Ausfinanzierung dieser monatlich, wiederkehrenden Belastung im Ruhestand ermittelt der Nebenkosten-Rechner, welche Sparrate nötig ist, um die Nebenkosten im Alter mittels der staatlich geförderten Basisrente zu decken.

„Mit dem Angebot des AltersvorsorgePLANERS ist Wolters Kluwer Deutschland erneut seinem Grundsatz <<Maximizing Value für Costumers>> gefolgt.“, so Jens Hilge, Verlagsleiter Wirtschaft & Versicherung Wolters Kluwer Deutschland.

Weitere Informationen finden Sie unter www.versicherungspraxis24.de/shop/altersvorsorgeplaner

und www.vorsorge-finanzplanung.de/AltersvorsorgePLANER.

Kontakt:
Yvonne Becker
Leitende Projektmanagerin
Tel.: 02533 / 9300-237
Fax: 02533 / 9300-50
E-Mail: ybecker@wolterskluwer.de

Wolters Kluwer Deutschland Information Services GmbH
Verlag Wirtschaft & Versicherungen
Feldstiege 100
48161 Münster
www.wkdis.de

Über Wirtschaft & Versicherungen
Wolters Kluwer Deutschland bietet den Kundengruppen Versicherungs- und Finanzvermittler, kleine und mittlere Unternehmen und Existenzgründerberater medienübergreifende Fachinformationen für die Branchen Wirtschaft und Versicherungen.

Über Wolters Kluwer Deutschland
Wolters Kluwer Deutschland GmbH ist seit über 20 Jahren in Deutschland vertreten. Heute gehören die Softwareanbieter ADDISON und AnNoText sowie die Verlage Carl Heymanns, Luchterhand, Werner, Carl Link, CW Haarfeld, der Deutsche Wirtschaftsdienst, der Seminaranbieter Dr. Grannemann & von Fürstenberg Verlagsgesellschaft mbH und die Akademische Arbeitsgemeinschaft zum Wissens- und Informationsanbieter Wolters Kluwer Deutschland GmbH mit dem Hauptsitz in Köln. An 25 Standorten werden rund 1.000 Mitarbeiter beschäftigt. Weitere Informationen: www.wolterskluwer.de.

Wolters Kluwer Deutschland GmbH ist Teil des internationalen Informationsdienstleisters Wolters Kluwer n.v., dessen Kernmärkte das Gesundheitswesen, Unternehmensdienstleistungen, Finanzdienstleistungen, Steuern, Rechnungswesen und Recht sind. Weitere Informationen: www.wolterskluwer.com.

Kontakt:
Tanja Dihn
Tel.: 09602 / 944 928 0
Fax: 09602 / 944 928 10
E-Mail: presse@vorsorge-finanzplanung.de

Institut für Vorsorge und Finanzplanung GmbH
Auf der Haide 1
92665 Altenstadt / WN

Das Institut für Vorsorge und Finanzplanung (IVFP) ist ein unabhängiges, inhabergeführtes Unternehmen, das sich auf private und betriebliche Altersvorsorge spezialisiert hat. Im Jahr 2001 gegründet und mit Hauptsitz in Altenstadt/WN steht es unter der fachlichen Leitung von Prof. Dr. Thomas Dommermuth. Einer der drei Geschäftsbereiche des Instituts beruht auf der Bewertung von Vorsorgeprodukten, Erstellung von Gutachten und Zertifizierung von Beratungsprozessen im Bereich der Finanzplanung. Die Softwareentwicklung ist eine weitere Domäne des Instituts: Individuelle Online-, Offline- oder Serverlösungen gehören hier ebenso zum Leistungsspektrum wie die Anbindung von Software an entsprechende Tarifprogramme. Über seine eigene Akademie bietet das Institut ein umfangreiches Spektrum an Fachseminaren und Weiterbildungen an. Zu seinen Kunden zählen zahlreiche namhafte Unternehmen wie AachenMünchener, Allianz, AXA, Commerzbank, Concordia, Fidelity, HDI-Gerling, LBS, Postbank, Sparkassen Finanzgruppe, Standard Life, Union Investment, Versicherungskammer Bayern, Zurich Deutscher Herold u.v.a.





dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de