dvb-Pressespiegel

Werbung
19.01.2006 - dvb-Presseservice

Zur Ankündigung von Sozialminister Franz Müntefering, den Nachholfaktor nicht vor 2010 einzuführen

erklärt SoVD-Präsident Adolf Bauer:  

Der SoVD lehnt die Einführung des Nachholfaktors – zu welchem Zeitpunkt auch immer - entschieden ab. Der Nachholfaktor würde für die Rentnerinnen und Rentner dauerhafte Nullrunden bedeuten. Der damit verbundene dramatische Kaufkraftverlust ist unzumutbar.   

Der SoVD wird weiterhin alles daran setzen, die Einführung des Nachholfaktors zu verhindern.



Pressestelle
Frau Dorothee Winden
Tel.: 030/72 62 22 129/ Sekretariat -123
Fax: 030/72 62 22 328
E-Mail: pressestelle@sovd.de

Sozialverband Deutschland e.V. (SoVD)
Stralauer Str. 63
10179 Berlin
Deutschland
www.sovd.de

Download

NachholfaktorJan06.doc (50,18 kb)  Herunterladen
dvb-Newsletter
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
AGB |  Datenschutz |  Hilfe |  Impressum |  Sitemap |  Team |  Mediadaten
© deutsche-versicherungsboerse.de