Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 09.03.2009
Werbung

Zurich empfiehlt: Fahr- und Spar-Spaß mit dem Motorroller

Der Frühling steht vor der Tür und mit ihm die Zweiradsaison. Motorroller und Mofas bringen neben viel Fahrspaß auch erhebliches Einsparpotenzial gegenüber dem Auto mit. Eine ideale Alternative für Berufstätige, die sich gerne den Wind um die Nase wehen lassen

Berufspendler sparen mit dem 50ccm-Roller

Leichtkrafträder wie der Roller mit bis zu 50ccm erweisen sich als echte Sparmodelle: Sie sind grundsätzlich von der Kfz-Steuer befreit, was gegenüber einem Auto Einsparungen von bis zu mehreren hundert Euro im Jahr bedeuten kann. Auch beim Spritverbrauch sind mehrere hundert Euro Ersparnis drin: Roller kommen im Schnitt mit 3 Litern Benzin auf 100km aus. Setzt man bei 220 Arbeitstagen im Jahr einen täglichen Arbeitsweg von 10 km einfache Fahrt und einen Benzinpreis von 1,15 EUR/Liter an, so zahlt der Rollerfahrer jährlich rund 150,- EUR Benzinkosten. Mit einem Golf mit 8 Litern Durchschnittsverbrauch wären rund 400,- EUR fällig. Zudem können Roller meist kostenfrei geparkt werden.

Neue Versicherungskennzeichen seit März 2009

Auch bei den Versicherungstarifen werden Roller wesentlich günstiger eingestuft als Pkw – eine Haftpflichtversicherung ist deutlich unter 100 Euro pro Jahr zu haben. Wer seinen Roller oder sein Mofa in Betrieb nehmen möchte, benötigt seit dem 1. März 2009 allerdings die neuen blauen Versicherungskennzeichen, die von der Zurich Gruppe Deutschland herausgegeben werden. Die Kennzeichen sind bis zum 28. Februar 2010 gültig und bestätigen die gesetzlich vorgeschriebene Haftpflichtversicherung.

„Wer den Wechsel auf den Roller in Betracht zieht, sollte natürlich noch einige andere Aspekte berücksichtigen: Der Weg mit den kleinen Zweirädern ist besonders für kürzere Strecken empfehlenswert - auch wenn  auf so manches Komfortextra verzichtet werden muss“, so Helmut Dreßen, Roller- und Leichtkraftrad-Experte der Zurich Gruppe Deutschland. „Bei gutem Wetter ist das Zweirad aber eine echte Sparalternative zum Auto.“



Herr Bernd O. Engelien
Tel.: +49 (0) 228 268 2725
Fax: +49 (0) 228 268 2809
E-Mail: Bernd.Engelien@zurich.com

Zurich Gruppe Deutschland
Poppelsdorfer Allee 25-33
53115 Bonn

Die Zurich Gruppe Deutschland gehört zur weltweit tätigen Zurich Financial Services Group. Mit Beitragseinnahmen (2007) von rund 6 Milliarden EUR, Kapitalanlagen von mehr als 39 Milliarden EUR und über 6.300 Mitarbeitern zählt Zurich zu den führenden Versicherungen in Deutschland. Sie bietet innovative und erstklassige Lösungen zu Versicherungen, Vorsorge und Risikomanagement aus einer Hand. Individuelle Kundenorientierung und hohe Beratungsqualität stehen dabei an erster Stelle und werden über Zurich HelpPoint gewährleistet.

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de