Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 28.10.2011
Werbung

Zurich erweitert bAV-Produktpalette

„Pensionsplan 11“ für kleine und mittelständische Unternehmen nun in drei Varianten verfügbar

Zurich erweitert ab Oktober 2011 das Produkt „Pensionsplan 11“ der Deutschen Pensionsfonds AG (DPAG) um zwei Produktbausteine. Neben der Variante Top können die Kunden künftig zwischen den Bausteinen Basic oder Basic Plus wählen. Die Produktbausteine unterscheiden sich in dem unterschiedlichen Grad des Nachschussrisikos. Bei der Produktvariante Basic ist dieses Risiko hoch, bei Basic Plus moderat und bei Pensionsplan 11 Top minimiert. Dies äußert sich auch in der Höhe der Beiträge. „Mit den neuen Produktvarianten bieten wir unseren Kunden noch mehr Flexibilität. Je nach verfügbarer Liquidität des Unternehmens können sich die Unternehmen für die entsprechende Lösung entscheiden. Mit diesem Schritt erfüllen wir gerade die Anforderungen der kleinen und mittelständischen Unternehmen“, erläutert Dr. Marco Arteaga, Zurich Vorstand für den Bereich betriebliche Altersvorsorge.

Pensionsfonds: Fünfter Durchführungsweg der betrieblichen Altersvorsorge

Mit der Auslagerung von Pensionsverpflichtungen und der Teilnahme am biometrischen Risikoausgleich profitieren Unternehmen von der finanziellen Planungssicherheit. Denn bei dem Produkt wird ein Teil des Einmalbeitrags zur Absicherung zukünftiger biometrischer Verluste durch unerwartet lang anhaltende Pensionsverpflichtungen reserviert und so das Nachschussrisiko reduziert. Seit dem 1. Januar 2002 werden die Durchführungswege der betrieblichen Altersvorsorge Direktversicherung, Direktzusage, Unterstützungs- und Pensionskasse um den fünften Durchführungsweg - den Pensionsfonds - ergänzt. Pensionsfonds bietet den Arbeitgebern die Möglichkeit das Sondervermögen, welches der Finanzierung der betrieblichen Altersvorsorge (bAV) der Mitarbeiter dient, auf einen externen Versorgungsträger zu übertragen. Damit können Unternehmen Pensionsrückstellungen aus der Firmenbilanz herauslösen und von positiven Bilanzeffekten, Verbesserung der Unternehmenskennziffern, Auslagerung biometrischer Risiken sowie der Administration betrieblicher Altersversorgung profitieren. Insbesondere für renditeorientierte Anleger ist der Pensionsfonds eine hervorragende Wahl, denn die Beiträge können in Investmentfonds investiert werden. Dadurch besteht die Möglichkeit die Chancen der Kapitalmärkte optimal zu nutzen.



Herr Bernd O. Engelien
Tel.: +49 (0) 228 268 2725
Fax: +49 (0) 228 268 2809
E-Mail: Bernd.Engelien@zurich.com

Zurich Gruppe Deutschland
Solmsstraße 27-37
60486 Frankfurt
www.zurich.de

Die Deutscher Pensionsfonds AG ist ein Joint Venture der Zurich Gruppe Deutschland und der Deutsche Bank und wurde 2002 gegründet. Gesellschafter sind die Tochterunternehmen Zurich Deutscher Herold Lebensversicherung AG und die DWS Holding & Service GmbH.

Die Zurich Gruppe Deutschland gehört zur weltweit tätigen Zurich Financial Services Group. Mit Beitragseinnahmen (2010) von rund 7 Milliarden EUR, Kapitalanlagen von mehr als 31 Milliarden EUR und über 6.000 Mitarbeitern zählt Zurich zu den führenden Versicherungen in Deutschland. Sie bietet innovative und erstklassige Lösungen zu Versicherungen, Vorsorge und Risikomanagement aus einer Hand. Individuelle Kundenorientierung und hohe Beratungsqualität stehen dabei an erster Stelle.

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de