Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 03.12.2007
Werbung

Zwei Erste bei den Finanzökonomen (EBS)

Kontaktstudium wird immer stärker nachgefragt

Das hat es in elf Jahren Kontaktstudium Finanzökonomie an der EBS Finanzakademie noch nicht gegeben: Zwei Absolventen erreichten präzise das gleiche Ergebnis in den Klausuren – bis zur 4. Kommastelle. Harald Braun, 39, aus Böblingen und Markus Luckner, 33, aus München schlossen das einjährige, berufsbegleitende Studium als Beste des 18. Jahrgangs mit der Gesamtnote 1,4840 ab. Beide teilten sich deshalb das Geldpräsent für den Jahrgangsbesten, das der Stiftungslehrstuhl Private Finance & Wealth Management der EBS gestiftet hatte, und nahmen einen Scheck über 1.250 Euro mit nach Hause.

Harald Braun, Betriebswirt und Versicherungskaufmann, ist bei dem Finanzmakler Barkholz ADW – Wirtschaftsberatungsdienst GmbH in Böblingen als Fachbereichsleiter Finanzierungsgeschäfte tätig. Der Stuttgarter will den Titel Finanzökonom (EBS) noch ergänzen mit dem internationalen Qualitätsbegriff für Finanzplanung, dem CFP® Certified Financial Planner®. Eine Woche nach seinem Abschluss an der EBS nahm Harald Braun an der Zentralprüfung des Financial Planning Standards Board Deutschland e. V. (FPSB Deutschland) in Frankfurt teil. Das Bestehen ist Voraussetzung zur Zertifizierung als CFP.

Diesen zusätzlichen Titel hat auch Markus Luckner fest im Blick. Der Steuerberater und Di­plomkaufmann, der in der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Peters Schönberger GmbH in München ein Family Office für besonders vermögende Kunden führt, strebt ebenfalls den CFP an. Auch er saß eine Woche nach seinem Abschluss an der EBS in der dreistündigen Zentralprüfung des CFP-Verbandes, die auf dem Campus der Johann-Wolfgang Goethe-Universität abgenommen wurde.
Der Abschlussfeierlichkeit für den 18. Jahrgang wohnten alle rund 50 Teilnehmer des 19. Jahrgangs bei. Für sie schloss sich die Eröffnungsveranstaltung für das Kontaktstudium an, das sie – bei erfolgreichem Abschluss –  am 8. November 2008 als Finanzökonomen (EBS) verlassen werden. Dazwischen liegen rund 50 Präsenztage in Oestrich-Winkel, die Bekanntschaft mit 80 hochqualifizierten Dozenten – viele davon ausgewiesene Praktiker in Führungspositionen – und ein komplizierter Finanzplan nach realistischen Vorgaben als Projektarbeit, der in Kleingruppen erarbeitet und in einer Disputation vor dem Prüfungsgremium „verteidigt“ werden muss. „Dieses Jahr wird kein Zuckerschlecken!“ hörten die Neuen von den Absolventen des 18. Jahrgangs, die gerade voller Stolz ihr Universitäts-Zertifikat als Finanzökonomen (EBS) erhalten hatten.

Im Jahr 2008 wird das Kompaktstudium Finanzökonomie an der EBS
Finanz­akademie erstmals in zwei Modulen angeboten. Der berufsbegleitende Studiengang schließt nach der ersten Stufe mit dem Universitäts-Zertifikat „Financial Consultant (EBS)“ und nach der zweiten Stufe mit dem Universitäts-Zertifikat „Finanzökonom (EBS)“ ab. Mit dem akademisch basierten Weiterbildungsangebot in zwei Stufen kommt die EBS Finanzakademie den beruflichen Gegebenheiten der Teilnehmer entgegen. Jede der beiden Stufen orientiert sich an den Zertifizierungsvorgaben für Finanzdienstleister. Der erfolgreiche Abschluss von Stufe I ist wesentliche Zertifizierungsvoraussetzung zum „DIN-Geprüften privaten Finanzplaner“ nach DIN ISO 22222. Die anschließende Stufe II ist eine der Zertifizierungsgrundlagen zum Certified Financial Planner (CFP).

Die Kosten des Studiengangs betragen für die 1. Stufe 7.000 Euro, für die 2. Stufe 5.500 Euro, jeweils plus MwSt. Bei gleichzeitiger Buchung beider Stufen ermäßigt sich die Studiumsgebühr auf 11.750 Euro plus MwSt. Das Weiterbildungsstudium steht unter der wissenschaftlichen Leitung von Prof. Dr. Rolf Tilmes, CFP, HonCFEP, der an der European Business School den Stiftungslehrstuhl Private Finance & Wealth Management innehat.



Herr Matthias von Debschitz
Tel.: 069 309601
Fax: 069 318334
E-Mail: presse@debschitz.de

ebs Finanzakademie GmbH
Kranenstr. 17
65375 Oestrich-Winkel
http://www.ebs-finanzakademie.de

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de