Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 10.12.2007
Werbung

file-Kongress - Deutscher Fachkongress für die Finanzbranche

Kompetente Referenten, aktuelle Themen

Am 29. Februar 2008 trifft sich die Finanzbranche zum ersten file-Kongress in der Handelskammer Hamburg, ausgerichtet von der Leuphana Universität Lüneburg.

file steht als Kürzel für „finance, insurance and law in europe“ – Fachleute und Top-Referenten durchleuchten die Neuerungen und Auswirkung im Finanzdienstleistermarkt.

Ob VVG-Reform, FRUG (MiFID), Neuregelung des Rechtsberatungsmarktes und Chancen unter so genannten Haftungsdächern - die gesamte Finanzdienstleistungsbranche hat umfassende gesetzliche Neuregelungen erfahren. Der Berufszugang und die Berufsausübung wurden neu geregelt. Die Anforderungen an die Qualifikation des Einzelnen sind gestiegen. Der Beratungsprozess ist aufwendiger und mit mehr und größeren Risiken behaftet. Die aktuelle Rechtsprechung im Bereich der BAV zeigt dies deutlich. Die Pflicht zur Offenlegung der Vergütung stellt neue Herausforderungen an den Wettbewerb.

Noch längst sind nicht alle Finanzdienstleister auf die geänderten Bedingungen eingestellt. Viele Fragen im Zusammenhang mit den Reformen sind noch ungeklärt und schon kündigen sich neue Reformen an. 2008 tritt voraussichtlich das Rechtsdienstleistungsgesetz in Kraft, wodurch eine Reform des Rechtsberatungsmarktes eintritt, die auch für Finanzdienstleister von Bedeutung ist. Weitere Veränderungen durch die angekündigte Reform der BRAO sind zu erwarten. Schon heute gewinnen die Schnittstellen zwischen Recht, Steuern und Finanzen/Vorsorge und damit die ganzheitliche, integrierte Beratung an Bedeutung.

Ist Anlageberatung nur noch unter einem Haftungsdach zulässig? Kann und muss schon heute die Honorarberatung neben der Provisionsberatung, in den Beratungsprozess integriert werden? Lässt die Gewerbeordnung dies zu? Liegt die Zukunft in der interdisziplinären Beratung? Wie muss ein haftungssicheres Beratungsprotokoll aussehen? Wie korrespondieren die diesbezüglichen Regelungen im VVG und im FRUG? Welche Anforderungen werden an die Beratungsdidaktik gestellt?

Namhafte Referenten aus Wissenschaft und Praxis, unter anderem Frau Brigitte Zypries, Bundesministerin der Justiz,  Dr. Ingo Friedrich, Vize-Präsident des Europäischen Parlaments, Prof. Dr. Jörg Finsinger, Leiter des Lehrstuhls für Finanzdienstleistungen an der Universität Wien, Prof. Dr. Hans Peter Schwintowski, Vorsitzender des Wissenschaftlichen Beirats beim Bund der Versicherten,  Dr. Sebastian Grabmaier, Vorstandsvorsitzender Jung, DMS & Cie. AG,  und Moritz Schildt, Vorstandsvorsitzender Rothmann & Cie. sind angefragt und diskutieren mit Ihnen über die neuen Trends und Chancen für Ihre tägliche Arbeit. Melden Sie sich an und knüpfen Sie wertvolle Kontakte. Der Veranstaltungsbeitrag beträgt 30 EUR. Weitere Kongress-Informationen sowie die Anmeldung finden Sie auf der Website des Veranstalters unter www.fil-europe.eu.

Leuphana Universität Lüneburg
Scharnhorststraße 1
21335 Lüneburg
Deutschland
http://www.leuphana.de/

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de