Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 14.12.2011
Werbung

flexfolio optimiert Privat Insurance für Vermögensverwalter

25 Prozent Abgeltungsteuer auf Wertsteigerungen, Dividenden und sonstige Erträge aus Aktien und Investmentfonds erschweren Vermögensverwaltern, freien Beratern und Banken die Vermehrung der anvertrauten Vermögen zunehmend. Die Systematik der Ertragsbesteuerung sieht nämlich nicht nur die Veranlagung tatsächlich entnommener Erträge, sondern vielmehr auch die Belastung von Buchgewinnen, wie z.B. bei Umschichtungen vor. Berater vermögender Privatkunden sind einerseits angehalten, zeitnah auf Veränderungen zu reagieren, müssen aber andererseits Kosten und Steuern einer Transaktion berücksichtigen.

Eine klassische Zwickmühle, denn aufgrund von Globalisierung, Krisen, Innovationen etc. ändern sich Wirtschaftsausblicke immer häufiger, Anpassungen der Anlagestrategie werden folgerichtig in immer kürzeren Intervallen durchgeführt. Aktive Vermögensverwalter schichten Anleger-Depots mit Aktien, Renten, Fonds, ETFs oder anderen Wertpapieren – nicht zuletzt aufgrund der erstellten Anleger-Profile – auch unterjährig schon mal zu fünfzig Prozent um.

Das hat bei langfristigen Vermögensplanungen wesentliche Auswirkungen durch Abgeltungsteuer, Nebenabgaben, Transaktionskosten, Ausgabekosten, etc.

Betrachtet man nur die Zeitspanne der eigenen Vermögensplanung, also ohne Übergabe in die nächste Generation, so entstehen obige Erlös-Schmälerungen über einen Zeitraum von 20 Jahren mit erschreckender Häufigkeit, denn schon fünf komplette Depotumstrukturierungen haben auf Zinseszins-Effekte verheerende Folgen.

Der Gesetzgeber hat mit dem Alterseinkünftegesetz (AltEinkG) jedoch eine Möglichkeit vorgesehen, bei der abgeltungsfrei Vermögensaufbau begünstigt wird – die Versicherungslösung, die zudem auch positive Nebeneffekte bei der Übergabe von Vermögen in die nächste Generation bietet.

Eine Private Insurance Lösung (Plattform-Police, open invest) ermöglicht freie Anlage-Auswahl, ist umfassend gestaltbar und bietet dem Kunden durch zahlreiche Optionen maximale Individualität. Nicht nur bei Vermögen, die durch Vermögensverwalter betreut werden, steigt der diesbezügliche Beratungswunsch kontinuierlich.

Da eine Besteuerung erst bei Entnahmen, nicht aber auf laufende Erträge und Depotumschichtungen erfolgt, profitieren Anleger von einem Steuerstundungseffekt, dessen Auswirkungen, Stichwort „Zinseszinsen“ zumeist für einen erheblichen Vorteil gegenüber „normalen“ Depots sorgen.

Zusätzliche Mehrwerte kommen zum Tragen, wenn eine Plattform-Police als Instrument für das steueroptimierte Vererben oder Verschenken zum Einsatz gelangt. Auch diesbezüglich existieren gesetzlich gesicherte Möglichkeiten bei der Vertragsgestaltung, mit denen die zu zahlende Erbschaftssteuer bedeutend beeinflussbar ist. Hinzu kommt die Option, Begünstigungen außerhalb der gesetzlichen Erbfolge aussprechen zu können.

Mit der Private Insurance Lösung flexfolio hat effinex in den letzten Jahren die zahlreichen Optionen der Plattform-Police in einem für Kunden und Berater leicht verständlichen Konzept gebündelt. Je nach Beratungssituation kann bei flexfolio durch open invest auf eine enorme Anlageauswahl zugegriffen werden.

flexfolio ist für den Beratungseinsatz bei freien Beratern, Vermögensverwaltern und Banken konzipiert.

 

effinex GmbH
Schützenstraße 3-5 D-66123 Saarbrücken
 
Telefon: +49(0)681 9381420
Telefax: +49(0)681 9381428
 
Email: info@flexfolio.eu
 
www.flexfolio.eu

 

effinex GmbH
Schützenstraße 3-5
66123 Saarbrücken

Lösungsorientiert Denken - praxisnah Handeln lautet die effinex Philosophie. Als Consultingunternehmen liegt der Schwerpunkt bei individuellen Mandaten von Banken, Versicherungen und Kapitalanlagegesellschaften. effinex ist Gesprächspartner bei der (Weiter)Entwicklung, Ablauforganisation, IT und Vertriebseinführung von Fonds und Fondsgebundenen Versicherungsprodukten mit eindeutigen Mehrwerten und schwierig zu kopierenden Alleinstellungsmerkmalen. Grundsätzlich wird bei Produktentwicklungen auf steuerliche Überlegungen (Abgeltungsteuer, Erbschaftsteuer, …) ebenso geachtet wie auf Kosten-Effizienz und nachhaltige Rentabilität. Diese Mehrwerte werden durch die konsequente Serviceausrichtung aller Abläufe beim Produktanbieter ergänzt und durch bewährte Methoden zur Qualitätssicherung bei Kundenberatung und Kundenbetreuung vervollständigt.

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de