Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 02.11.2010
Werbung

maklermanagement.ag erweitert Produktangebot

- Produktneuheiten: Arbeitslosigkeits- und Unfallversicherung. - Produktangebot der Anbieter ist für 62 Prozent der Makler sehr wichtig.

Die maklermanagement.ag, Vertriebsservice-Gesellschaft der Deutscher Ring Lebensversicherungs-AG, erweitert ihr Produktangebot für Makler und bringt gleich zwei Neuerungen auf den Markt: eine Arbeitslosigkeitsversicherung und eine Unfallversicherung.

Die Arbeitslosigkeitsversicherung des Risikoträgers Deutscher Ring Sachversicherungs-AG sichert im Fall der unverschuldeten Arbeitslosigkeit über einen Zeitraum von 12 Monaten die Beiträge etwa für eine Rentenversicherung ab. „Da rund zwei Drittel der Arbeitslosen in der Regel weniger als ein Jahr ohne Beschäftigung sind, sind unsere Kunden damit recht gut abgesichert“, sagt Helmut Kriegel, Vorstand der maklermanagement.ag. Wer also befürchtet, bei einem Arbeitsplatzverlust seine private Altersvorsorge nicht mehr finanzieren zu können, hat mit diesem Produkt eine Sorge weniger.

Nach einer Karenzzeit von drei Monaten werden die Beiträge direkt dem Versicherungsvertrag rückwirkend gutgeschrieben und ab dann künftig quartalsweise vorausgezahlt. Wenn der Versicherte im Laufe eines Quartal wieder eine Beschäftigung bekommt, muss nichts zurückgezahlt werden. Die Arbeitslosigkeitsversicherung kann grundsätzlich mit allen Produkten kombiniert werden, die die maklermanagement.ag  anbietet, und auf diese Weise das Vorsorgeziel einer Alters- oder Pflegerente sicherstellen.

„In wirtschaftlich schwierigen Zeiten, in denen sich die Menschen um ihre Zukunft sorgen und eher nicht bereit sind, sich längerfristig an Verträge zu binden, geben wir Maklern mit der neuen Produktlösung ein überzeugendes  Argument an die Hand“, ergänzt Helmut Kriegel. Die Verunsicherung der Kunden belastet nach Auffassung von 51 Prozent der Versicherungsmakler derzeit weiterhin das Geschäft, so ein Ergebnis der Maklertrendstudie 2010/2011, die die maklermanagement.ag zum vierten Mal erarbeitet hat und von Towers Watson durchführen ließ.

Die zweite Produktneuerung, die Unfallversicherung „up unfallprotect“ des Risikoträgers Deutscher Ring Sachversicherungs-AG, gibt es in den Leistungspaketen „light“ und „max“. Damit wird in einem Tarif das breite Spektrum von einer Basisabsicherung bis zur Premiumvariante abgedeckt. Drei Besonderheiten lassen sich an dem neuen Unfallkonzept der maklermanagement.ag herausstellen: Bei einem feststehenden Invaliditätsgrad zahlt der Versicherer bereits innerhalb von drei Monaten nach dem Unfall. Die übliche Praxis ist frühestens nach einem Jahr. Darüber hinaus wird bereits fünf Tage nach Vorlage des Befundes Schmerzensgeld gezahlt. Und drittens wird dem Kunden mit der neuen Gliedertaxe ein fester Invaliditätsgrad bei prothetischem Ersatz an den großen Gelenken in Höhe von 30 Prozent zugesichert.

Mit dem Abschluss einer „up unfallprotect“-Versicherung kann der Versicherte automatisch, ohne weitere Gebühren zu zahlen, umfangreiche Assistanceleistungen („ActiveCare“) nutzen. Dazu gehören eine 24-Stunden-Telefonauskunft, die Organisation der Unterbringung in Spezial-Unfallkliniken oder Rooming-in-Leistungen, mit denen Kostenzuschüsse für die Übernachtung der Eltern gezahlt werden, wenn Kinder nach einem Unfall im Krankenhaus stationär behandelt werden müssen.

„Makler können mit diesem Produktkonzept sehr unterschiedliche Kundenbedürfnisse ansprechen“, sagt Kriegel. Und weiter: „Die Unfallpolice haben wir speziell für den Makler-Vertriebsweg entwickelt und mit einem flexiblen Vergütungssystem ausgestattet.“ Demnach kann der Makler zwischen einer laufenden Courtage und einer Abschlussvergütung wählen. 

Mit den neuen Produktkonzepten hat sich die maklermanagement.ag eng an den Erwartungen der Makler orientiert, die ihre Entscheidung, mit welcher Gesellschaft sie zusammenarbeiten, mehrheitlich von dem Produktangebot abhängig machen. In der Maklertrendstudie 2010/2011 vertreten 62 Prozent der Befragten diese Meinung. Helmut Kriegel: „Makler sind immer auf der Suche nach neuen hochwertigen Produkten mit Alleinstellungsmerkmalen. Daran orientieren wir uns bei der Produktauswahl und beauftragen entsprechende Entwicklungen.“



Herr Thomas Wedrich
Tel.: 040 3599-2737
Fax: 040 3599-2297
E-Mail: presse@maklermanagement.ag

DRMM Maklermanagement AG
Ludwig-Erhard-Str. 18
20459 Hamburg
Deutschland
http://www.maklermanagement.ag/

Über die maklermanagement.ag

Die maklermanagement.ag, Hamburg, ist eine Vertriebsservice-Gesellschaft für unabhängige Finanzdienstleister, die ihren Schwerpunkt in der privaten Altersvorsorge haben. Die maklermanagement.ag unterstützt ihre Geschäftspartner mit einem Angebot aus maklergerechten Produkten, einem professionellen Makler-Service und einer umfassenden Vertriebsunterstützung.
Über die maklermanagement.ag wird insbesondere der Vertrieb von Altersvorsorgeprodukten der Marke MONEYMAXX organisiert. Die Gesellschaft wurde im Jahr 2007 gegründet und ist seit dem 1. Juli 2010 hundertprozentige Tochter der Deutscher Ring Lebensversicherungs-AG.

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de