Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 13.12.2005
Werbung

mhplus BKK vereinigt sich mit BKK Conzelmann und BKK TE KA DE-FGF: Mehr Leistungen und stabile Beitragssätze für alle Mitglieder

 

Die mhplus BKK, Ludwigsburg, und zwei weitere Betriebskrankenkassen werden ihre Kräfte bündeln: Mit Wirkung zum 1. Januar 2006 schließen sich die mhplus, die BKK Conzelmann in Albstadt-Tailfingen sowie die Nürnberger BKK TE KA DE-FGF unter dem Dach und Namen der mhplus zusammen. Gemeinsam betreuen sie künftig 475.000 Versicherte. Die von den Verwaltungsräten der beteiligten Kassen beschlossene Fusion baut die bereits bestehenden Kooperationen konsequent aus: So verbindet BKK Conzelmann und mhplus bereits seit 2003 eine Verwaltungsgemeinschaft, die Nürnberger BKK TE KA DE-FGF arbeitet seit Juli 2005 mit der Ludwigsburger Kasse zusammen.

Vorteile wird die Fusion allen mhplus Mitgliedern bringen: Für die neuen Versicherten vergrößert sich zum einen der Umfang an Kassenleistungen. Zum anderen profitieren auch sie ab Januar von einem nicht nur günstigen, sondern seit drei Jahren stabilen Beitragssatz: Mit 12,9 Prozent liegt er deutlich unter dem Durchschnitt aller gesetzlichen Kassen von 13,3 Prozent. Nicht zuletzt wird die gemeinsame und damit effizientere und kostengünstigere Verwaltung die wirtschaftliche Stabilität und Wettbewerbsposition der „neuen“ mhplus weiter stärken, was die Beitragssätze ebenfalls stabilisiert. „Zudem erlaubt uns die Fusion, zugunsten unserer Kunden noch mehr Kraft in die Erweiterung unseres Leistungsspektrums zu investieren“, so der Vorsitzende des Verwaltungsrats der mhplus, Jürgen Hornung.

Aufwändige Formalitäten durch die Fusion brauchen die frisch gebackenen mhplus Versicherten nicht zu befürchten: Ansprechpartner und Kontaktdaten bleiben für sie dieselben, ihre neue Versichertenkarte und alle wesentlichen Informationen erhalten sie per Post.

Besseres Preis-Leistungsverhältnis dank größerem Leistungsspektrum
Dass die künftigen Versicherten in den Genuss eines verbesserten Preis-Leistungsverhältnisses kommen, untermauert auch eine Studie der Zeitschrift Öko-Test: Sie hatte die mhplus aufgrund ihrer Leistungen als beste BKK Deutschlands bewertet. Zum Leistungsumfang gehören insbesondere vielfältige Präventionsangebote: Schwangeren- und Krebsvorsorge, In- und Auslandskuren sowie Seminare rund um Bewegung, Ernährung, Stress und Sucht ebenso wie ganzheitliche Gesundheitsförderprogramme für Kinder, kostenlose telefonische Arzt-Beratung für Eltern oder Online-Ratgeber zu verschiedenen Gesundheitsfragen.

Aus BKK Conzelmann wird mhplus BKK: für stabile Beitragssätze
Vor gut zwei Jahren hatte sich die BKK Conzelmann mit dem Vorsatz geöffnet, die Beiträge so lange wie möglich gering zu halten. Dank der Verwaltungsgemeinschaft mit der mhplus, einem strikten Sparkurs sowie dem Einkauf standardisierter Dienstleistungen gelang ihr das zunächst auch. Langsam aber stetig stieg jedoch auch ihr Beitragssatz an und hat sich mit aktuell 12,5 Prozent dem der mhplus von 12,9 Prozent angenährt. Die Gründe: Erstens ist die Versichertengemeinschaft der BKK Conzelmann auf mittlerweile über 103.000 stark gewachsen, wodurch sich auch die Risikoprofile und Leistungsausgaben dem Durchschnitt der gesetzlichen Kassen anglichen. Zweitens belasten die BKK zunehmend gesetzliche Ausgleichszahlungen wie der Risikostrukturausgleich. Drittens würden die Kosten der Kasse in nächster Zukunft zunehmen, weil die Aufsichtsbehörde von ihr aktuell den Aufbau eigener Verwaltungsstrukturen fordert. Rahmenbedingungen, unter denen sich ein weiter steigender Beitragssatz kaum vermeiden ließe.

Aus BKK TE KA DE wird mhplus BKK: Weniger Beiträge, mehr Leistungen
Auch die über 6.200 Mitglieder der Nürnberger BKK TE KA DE – FGF erwarten ab 1. Januar 2006 verbesserte Leistungen und mehr Service. Sie allerdings sparen obendrein bei den Beiträgen. Denn der aktuelle Satz der Nürnberger BKK liegt derzeit bei 13,38 Prozent. Bereits seit Juli 2005 arbeiten beide Kassen zusammen, um ihren jeweiligen Versicherten einen besseren Service zu bieten: Während die mhplus die BKK TE KA DE-FGF bei der Einführung von Disease-Management-Programmen unterstützt, können sich mhplus Versicherte im Raum Nürnberg seither mit ihren Fragen auch an die Berater des Kooperationspartners wenden. Die Fusion am 1. Januar 2006 besiegelt nun diese für beide Seiten nützliche Zusammenarbeit.



N.N.
Herr Michael Pfeiffer
Tel.: (0 71 41) 97 90 - 304
Fax: (0 71 41) 97 90 - 246
E-Mail: michael.pfeiffer@mhplus.de

mhplus Betriebskrankenkasse
Franckstraße 8
71636 Ludwigsburg
Deutschland
www.mhplus.de

mhplus im Profil
Die mhplus BKK mit Hauptsitz in Ludwigsburg wurde 1952 gegründet und ist seit 1.9.1999 geöffnet. 700 Beschäftigte betreuen an zehn Standorten rund 370.000 Versicherte. Neben individueller Betreuung bietet die mhplus umfangreiche Mehrleistungen an. In einem Test des Wirtschaftsmagazins „DM/Euro“ im Herbst 2004 belegte die mhplus Platz 3 bei „Leistungen und Service“, bei „Zusatzleistungen“ Platz 1 von über 240 getesteten Kassen. Und in der jährlichen Studie der Zeitschrift Öko-Test (Ausgabe 07/2005) wurde die Kasse in Sachen Leistungen als beste BKK Deutschlands bewertet. Der allgemeine Beitragssatz beträgt 12,9 Prozent.

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de