dvb-Pressespiegel

Werbung
11.12.2007 - dvb-Presseservice

uniVersa spendet für Projekte zur Armutsprävention

Die uniVersa Versicherungen stellen der Stadt Nürnberg 15.000 Euro für soziale Zwecke zur Verfügung. Ein Großteil des Betrages wird für Projekte zur Armutsprävention verwendet. Damit soll verhindert werden, dass immer mehr Verbraucher in einer Schuldenfalle landen. Der restliche Etat wird für mehrere kleine, soziale Projekte der Stadt Nürnberg verwendet. Bei der feierlichen Spendenübergabe an Nürnbergs Oberbürgermeister Dr. Ulrich Maly erinnerte Vorstandssprecher Gerhard Glatz an die lange Tradition der uniVersa. So ist sie die älteste private Krankenversicherung in Deutschland. In diesem Jahr feiert die Lebensversicherung ihr 150-jähriges Jubiläum. Der Dosenmaler Christian David Engelhardt gründete 1857 ein „Nürnberger Frauenstift“, das als Rechtsvorgänger der uniVersa gilt. Schon damals war Armutsprävention der Kerngedanke des gegründeten Versicherungsvereins auf Gegenseitigkeit. Heute beschäftigt die uniVersa 741 Mitarbeiter im Innendienst, davon 43 in Ausbildung. Bundesweit arbeitet sie mit rund 6.000 Außendienst- und unabhängigen Vertriebspartnern zusammen.



Herr Stefan Taschner
Tel.: +49 0911 5307-1698
Fax: +49 0911 5307-1676
E-Mail: taschner@uniVersa.de

uniVersa Versicherungen
Sulzbacher Straße 1-7
90489 Nürnberg
http://www.universa.de/

dvb-Newsletter
Immer hochaktuell und relevant - das kostenlose Newsletter-Abo.
Jetzt anmelden...
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
AGB |  Datenschutz |  Hilfe |  Impressum |  Sitemap |  Team |  Mediadaten
© deutsche-versicherungsboerse.de