Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

VersWiki

Wissen aus der Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche

Anerkenntnisverbot VVG § 105

Aus VersWiki

Wechseln zu: Navigation, Suche

Vereinbarungen, durch die der Versicherer wegen einer Anerkennung oder Befriedigung eines Haftpflichtanspruchs leistungsfrei wird, sind unwirksam.

Beratungstipp: Auch wenn ein Anerkenntnisverbot nicht mehr vereinbart werden darf, ist der Kunde gut beraten, Entscheidungen des Haftpflichtversicherers abzuwarten, um nicht durch voreilige Anerkenntnis Verpflichtungen einzugehen, zu denen keine Rechtspflicht besteht.

Der Kunde sollte in der Verkaufsberatung darauf hingewiesen werden, dass es Sinn einer Haftpflichtversicherung ist, dass der Versicherer die Anspruchsprüfung übernimmt. Dies sollte auch in die Beratungsdokumentation aufgenommen werden.


Quellenhinweis:

Wir bedanken uns für die Unterstützung des Rudolf Haufe Verlages, der uns den ursprünglichen Originaltext dieses Artikels zur Verfügung stellte www.haufe.de (Stand des Originaltextes 01.2008).

dvb-Pressespiegel: aktuelle Meldungen
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Meldungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de