Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

VersWiki

Wissen aus der Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche

Betriebsunterbrechungsversicherung für Großbetriebe

Aus VersWiki

Wechseln zu: Navigation, Suche

Ein Stillstand Ihres Unternehmens kann Existenz gefährdend sein

Ein Brand beispielsweise kann den Betriebsablauf erheblich beeinträchtigen. Produktionsausfälle oder im ungünstigsten Fall sogar ein Betriebsstillstand können die Folgen sein. Die Ertragskraft des Betriebes sinkt, die Umsätze gehen zurück oder fallen ganz aus, doch ein großer Teil der Betriebskosten läuft weiter. Eine solche Situation kann je nach Dauer der Betriebsunterbrechung Existenz gefährdend sein.


Mit der Betriebsunterbrechungsversicherung für Großbetriebe (Betriebsunterbrechungssumme von ca. 5,0 Mio. EUR) werden Sie vor den finanziellen Folgen einer solchen Unterbrechung geschützt.

Außer den Betriebsunterbrechungs-Schäden durch Feuer (z. B. Brand, Blitzschlag, Explosion) können beispielsweise auch folgende Risiken abgesichert werden:

  • Einbruchdiebstahl inkl. Raub und Vandalismus,
  • Innere Unruhen,
  • Streik,
  • Aussperrung,
  • böswillige Beschädigung,
  • Fahrzeuganprall,
  • Rauch,
  • Überschallknall,
  • Sprinklerleckage,
  • Leitungswasser,
  • Sturm,
  • Hagel,
  • Überschwemmung,
  • Erdbeben,
  • Erdsenkung,
  • Erdrutsch,
  • Schneedruck und Lawinen,
  • sonstige unvorhersehbare Ereignisse.

Sie können diese Gefahren einzeln oder als komplettes Gefahrenbündel absichern. Voraussetzung für die Leistung ist, dass ein Sachschaden aus den oben genannten Gefahren eingetreten ist.


Bis zur Wiederherstellung des normalen Geschäftsablaufs leistet das Versicherungsunternehmen für:

  • Ihre weiter laufenden Betriebskosten einschließlich Löhnen und Gehältern sowie entgangenen Betriebsgewinn.
  • Kosten der Schadenminderung, damit Sie so schnell wie möglich wieder Ihre Produkte oder Dienstleistungen herstellen bzw. anbieten können.
  • Zusätzlich übernehmen wir Kosten, die im Zusammenhang mit einem Schadenfall entstehen, z. B. für Mehrkosten durch Wiederaufbau- oder Betriebsbeschränkungen oder Wertverluste und zusätzliche Aufwendungen an unbeschädigten Roh-, Hilfs- und Betriebsstoffen, die nicht mehr bestimmungsgemäß verwendet werden können.

Es sind Haftzeiten bis zu 36 Monaten üblich, das heißt, Versicherungsschutz besteht für eine Betriebsunterbrechungsdauer von maximal 36 Monaten, wenn Sie dies vereinbaren.



Quellenhinweis: Wir bedanken uns für die Unterstützung der r+v Versicherung, die uns den ursprünglichen Originaltext dieses Artikels zur Verfügung stellte www.ruv.de (Stand des Originaltextes 2008).

dvb-Pressespiegel: aktuelle Meldungen
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Meldungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de