Über 50 Medien in einem täglichen Newsletter: Kompakt auf einen Blick informiert!


Nein, danke

VersWiki

Deckungsvorsorge

Aus VersWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Abschluss einer Haftpflichtversicherung ist grundsätzlich freiwillig. Eine Ausnahme bildet die Pflichtversicherung z. B. für Kraftfahrzeuge. Eine etwas weiter gefasste Verpflichtung, die Befriedigung von Schadenersatzansprüchen Dritter sicherzustellen, ist die Verpflichtung zu einer entsprechenden Deckungsvorsorge. Sie ist z. B. in § 19 UHG (Umwelthaftungsgesetz) verankert. Hiernach kann der Inhaber bestimmter umweltrelevanter Anlagen Deckungsvorsorge alternativ durch eine Freistellungs- oder Gewährleistungsverpflichtung des Bundes oder eines Landes oder durch eine Haftpflichtversicherung erbringen. Näheres soll eine Deckungsvorsorgeverordnung regeln. Auch das Arzneimittelgesetz regelt eine Deckungsvorsorge für Gesundheitsschäden infolge der Einnahme von Medikamenten.


Quellenhinweis: Der Ursprungstext dieses Artikels wurde uns freundlicherweise von maklercockpit.de zur Verfügung gestellt. Er stammt aus dem „Versicherungs & Finanz Office professional“, einer umfangreichen Wissensdatenbank für die Versicherungsbranche mit über 3000 Artikeln und hunderten von praktischen Arbeitshilfen. Testen Sie es kostenlos für 4 Wochen hier...

Unsere dvb-Pressespiegel