Über 50 Medien in einem täglichen Newsletter: Kompakt auf einen Blick informiert!


Nein, danke

VersWiki

Durchschnittsalter

Aus VersWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Durchschnittsalter bezeichnet die altersmäßige Zusammensetzung einer Personengruppe. Man unterscheidet

  • das arithmetische Durchschnittsalter, welches man erhält, wenn man die Summe der Lebensalter aller Mitglieder der betreffenden Personengruppe durch die Anzahl der Mitglieder dividiert,
  • das gewogene Durchschnittsalter, bei dem die mit der individuellen Versicherungssumme multiplizierten Lebensalter zusammengezählt und das Additionsergebnis durch die Gesamtversicherungssumme aller Mitglieder dividiert wird und
  • das versicherungstechnische Durchschnittsalter, das in der Weise gewonnen wird, dass die den Altern der einzelnen Mitglieder zukommenden einjährigen Sterbenswahrscheinlichkeiten addiert werden und man diese Summe durch die Anzahl der Mitglieder dividiert. Das Ergebnis ist die durchschnittliche Sterbenswahrscheinlichkeit. Aus der Sterbetafel liest man das Alter ab, welches dieser durchschnittlichen Sterbenswahrscheinlichkeit entspricht, und erhält somit das versicherungstechnische Durchschnittsalter.


Quellenhinweis: Der Ursprungstext dieses Artikels wurde uns freundlicherweise von maklercockpit.de zur Verfügung gestellt. Er stammt aus dem „Versicherungs & Finanz Office professional“, einer umfangreichen Wissensdatenbank für die Versicherungsbranche mit über 3000 Artikeln und hunderten von praktischen Arbeitshilfen. Testen Sie es kostenlos für 4 Wochen hier...

Unsere dvb-Pressespiegel