Über 50 Medien in einem täglichen Newsletter: Kompakt auf einen Blick informiert!


Nein, danke

VersWiki

Erdrutsch

Aus VersWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Erdrutsch ist ein naturbedingtes Abgleiten oder Abstürzen von Gesteins- oder Erdmassen (§ 7 der Besonderen Bedingungen für die Versicherung weiterer Elementarschäden in der Hausratversicherung - BEH 2000).

Erdrutsche entstehen beispielsweise nach starken Regenfällen. Nicht als Erdrutsch gilt beispielsweise ein Abrutschen von Gestein und Erde durch Bauarbeiten am Hang, da dieses nicht naturbedingt ist.

Erdrutschschäden sind aus den standardmäßigen Gebäude- und Hausratversicherungsbedingungen ausgeschlossen, sofern die Senkung nicht durch Leitungswasseraustritt verursacht wurde (z.B. § 6 Abs. 3d VGB 2000).


Quellenhinweis: Der Ursprungstext dieses Artikels wurde uns freundlicherweise von maklercockpit.de zur Verfügung gestellt. Er stammt aus dem „Versicherungs & Finanz Office professional“, einer umfangreichen Wissensdatenbank für die Versicherungsbranche mit über 3000 Artikeln und hunderten von praktischen Arbeitshilfen. Testen Sie es kostenlos für 4 Wochen hier...

Unsere dvb-Pressespiegel