Über 50 Medien in einem täglichen Newsletter: Kompakt auf einen Blick informiert!


Nein, danke

VersWiki

Leibrente

Aus VersWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Leistungsform der Rentenversicherung, bei der eine Rente für einen vertraglich vereinbarten, begrenzten Zeitraum sowie abhängig vom Leben der versicherten Person geleistet wird. Beim Ableben der versicherten Person entfällt damit die Leistung.

Eine Altersrente stellt eine lebenslängliche Leibrente dar, da die Leistung bis zum jeweiligen Lebensende erbracht wird. Die reine Leibrentenversicherung funktioniert nach dem "Alles-oder-Nichts-Prinzip": Erlebt der Versicherte den Rentenbeginn, erhält er bis zu seinem Ableben eine Rente, ansonsten verfallen die eingezahlten Beiträge. Dieses Prinzip fand bisher wenig Interesse bei den Kunden, weshalb die reine Leibrente selten angeboten wird. Eine Neubelebung könnte es durch die besondere steuerliche Forderung der Basis-Rente erfahren, deren Erfolg allerdings abzuwarten bleibt.

Eine Berufsunfähigkeits-Rente hingegen stellt eine abgekürzte Leibrente dar, weil sie nur bis zu einem vertraglich vereinbarten Endalter, aber ebenfalls abhängig vom Leben der versicherten Person geleistet wird.


Quellenhinweis: Der Ursprungstext dieses Artikels wurde uns freundlicherweise von maklercockpit.de zur Verfügung gestellt. Er stammt aus dem „Versicherungs & Finanz Office professional“, einer umfangreichen Wissensdatenbank für die Versicherungsbranche mit über 3000 Artikeln und hunderten von praktischen Arbeitshilfen. Testen Sie es kostenlos für 4 Wochen hier...

Unsere dvb-Pressespiegel
Wüstenrot & Württembergische AG - PLZ-Bereich: 7