Über 50 Medien in einem täglichen Newsletter: Kompakt auf einen Blick informiert!


Nein, danke

VersWiki

Quotenvorrecht

Aus VersWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Nach § 86 VVG darf der Forderungsübergang auf den Versicherer nicht zum Nachteil des Versicherungsnehmers geltend gemacht werden. Dies bedeutet, dass der Anspruch des Versicherungsnehmers gegen den Schädiger erst dann auf den Versicherer übergeht, wenn der Schadenersatzanspruch des Versicherungsnehmers vollständig erfüllt ist, und nur insoweit, als seitens des Schädigers keine Leistung an den Versicherungsnehmer erfolgt ist.


Quellenhinweis: Der Ursprungstext dieses Artikels wurde uns freundlicherweise von maklercockpit.de zur Verfügung gestellt. Er stammt aus dem „Versicherungs & Finanz Office professional“, einer umfangreichen Wissensdatenbank für die Versicherungsbranche mit über 3000 Artikeln und hunderten von praktischen Arbeitshilfen. Testen Sie es kostenlos für 4 Wochen hier...

Unsere dvb-Pressespiegel