Aus VersWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Schutzbrief stellt eine zusätzliche Leistung dar, die je nach Versicherer als Bestandteil der Kraftfahrtversicherung oder als separater Vertrag angeboten wird. Er deckt typischerweise Kosten ab, die in Zusammenhang mit einem Unfall oder einer Fahrzeugpanne des eigenen Fahrzeugs entstehen und nicht über die Kraftfahrtversicherung ersetzt werden.

Die Leistungen können unterschiedlich ausfallen, umfassen aber meistens:

  • Pannen- und Unfallhilfe am Unfallort.
  • Bergungskosten für das Fahrzeug nach einer Panne oder einem Unfall.
  • Abschleppkosten zur nächsten Werkstatt oder innerhalb eines bestimmten Kostenrahmens.
  • Weiter- oder Rückreise des Versicherungsnehmers einschließlich Übernachtungskosten.
  • Fahrzeugtransport, wenn es nicht vor Ort repariert werden kann.
  • Fahrzeugunterstellung am Pannen- bzw. Unfallort.
  • Fahrzeugabholung, wenn der Fahrer ausgefallen ist (z.B. Erkrankung am Urlaubsort).
  • Nachsendung von Ersatzschlüsseln.
  • Versand von Ersatzteilen an den Reparaturort.
  • Pannenhilfe, Hilfe bei der Werkstattsuche, in der Regel durch ein Call Center.


Quellenhinweis: Der Ursprungstext dieses Artikels wurde uns freundlicherweise von maklercockpit.de zur Verfügung gestellt. Er stammt aus dem „Versicherungs & Finanz Office professional“, einer umfangreichen Wissensdatenbank für die Versicherungsbranche mit über 3000 Artikeln und hunderten von praktischen Arbeitshilfen. Testen Sie es kostenlos für 4 Wochen hier...