Über 50 Medien in einem täglichen Newsletter: Kompakt auf einen Blick informiert!


Nein, danke

VersWiki

Summenexzedenten-Rückversicherung

Aus VersWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Typische Vertragsform der Summenrückversicherung. Der Erstversicherer legt einen Selbstbehalt (Maximum) fest, der Rückversicherer übernimmt ein Mehrfaches dieses Selbstbehalts, den Exzedenten. Übersteigt ein vom Erstversicherer versichertes Risiko das Maximum, wird es in dem Verhältnis, in dem es das Maximum übersteigt, in die Rückversicherung abgegeben, und zwar sowohl nach Prämienaufkommen als auch nach Schadenlast.

Vereinbart sind bei einem Summenexzedentenvertrag zur Gebäudeversicherung:

  • Maximum 100.000 EUR
  • Exzedent 900.000 EUR (9 Maxima)

Ein Gebäude im rückversicherten Bestand hat einen Wert von 300.000 EUR. Der Rückversicherer erhält zwei Drittel der Prämie und übernimmt die gleiche Quote bei Schäden.

Ein anderes Gebäude im gleichen Bestand hat einen Wert von 80.000 EUR. Der Erstversicherer behält die Prämie und trägt alle Schäden selbst.

Weiterführende Links

Summenrückversicherung


Quellenhinweis: Der Ursprungstext dieses Artikels wurde uns freundlicherweise von maklercockpit.de zur Verfügung gestellt. Er stammt aus dem „Versicherungs & Finanz Office professional“, einer umfangreichen Wissensdatenbank für die Versicherungsbranche mit über 3000 Artikeln und hunderten von praktischen Arbeitshilfen. Testen Sie es kostenlos für 4 Wochen hier...

Unsere dvb-Pressespiegel