Über 50 Medien in einem täglichen Newsletter: Kompakt auf einen Blick informiert!


Nein, danke

VersWiki

Untersterblichkeit

Aus VersWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Untersterblichkeit ist der Gegenbegriff zur Übersterblichkeit. Die Unternehmen verwenden für die Prämienkalkulation in erster Linie Sterbetafeln, welche die Sterblichkeit eines großen Personenkreises in einem bereits länger zurückliegenden Zeitraum zahlenmäßig wiedergeben. Im Hinblick auf die Fortschritte der Medizin und die sorgfältige Auswahl der Risiken können die Unternehmen in normalen Zeiten mit einer Untersterblichkeit rechnen. Die hieraus resultierenden Minderausgaben in den jährlichen Leistungen bilden einen Hauptposten des Gewinns, der den Versicherten in Form von Gewinnanteilen ebenfalls zugute kommt.


Quellenhinweis: Der Ursprungstext dieses Artikels wurde uns freundlicherweise von maklercockpit.de zur Verfügung gestellt. Er stammt aus dem „Versicherungs & Finanz Office professional“, einer umfangreichen Wissensdatenbank für die Versicherungsbranche mit über 3000 Artikeln und hunderten von praktischen Arbeitshilfen. Testen Sie es kostenlos für 4 Wochen hier...

Unsere dvb-Pressespiegel