Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

VersWiki

Wissen aus der Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche

Verband öffentlicher Versicherer

Aus VersWiki

Wechseln zu: Navigation, Suche

Im Verband öffentlicher Versicherer organisieren sich die öffentlichen Versicherer Deutschlands überregional. Dazu gehören 11 Erstversicherergruppen mit diversen Gemeinschaftsunternehmen.

Der Verband ist stellvertretend für die Gruppe das Kommunikationsorgan zu den Verbundpartnern der öffentlichen Versicherer, den Unternehmen und Institutionen der Sparkassen-Finanzgruppe. Er vertritt außerdem die Interessen seiner Mitglieder in den Verbänden der Versicherungswirtschaft und bietet seinen Mitgliedern Rückversicherungsschutz.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Der Verband öffentlicher Lebensversicherungsanstalten wurde 1911 als Körperschaft des öffentlichen Rechts in Berlin gegründet. 1922 wurde die Haftpflicht- und Unfall-Rückversicherung aufgenommen. Im Jahr 1926 wurde der Verband öffentlicher Unfall- und Haftpflichtversicherungsanstalten gegründet, der seinen Sitz in Berlin hatte und in Personalunion mit dem Verband öffentlicher Lebensversicherungsanstalten geführt wurde. 1947 nahm die Geschäftsstelle des Verbands in Düsseldorf im Gebäude der Provinzial-Versicherung der Rheinprovinz die Arbeit auf. 1949 wurde der Hauptsitz nach Düsseldorf verlegt. Die beiden Verbände wurden 1966 zum Verband öffentlicher Lebens- und Haftpflichtversicherer zusammengelegt. 1996 fusionierten sie mit dem Verband öffentlicher Feuerversicherer zum Verband öffentlicher Versicherer.

Organisation

Der Verband öffentlicher Versicherer hat seinen Sitz in Düsseldorf und Berlin. Er ist eine Körperschaft des öffentlichen Rechts.

Zum Vorstand gehören Dr. Arno Junke (Vorsitzender), Frank Schaar (stv. Vorsitzender), Dr. Achim Hertel und Michael Rohde.

Zum Verwaltungsrat gehören Friedrich Schubring-Giese (Vorsitzender), Dr. Robert Pohlhausen (stellv. Vorsitzender), Michael Doering, Ulrich Jansen, Gerhard Müller, Ulrich Rüther und Ulrich-Bernd Wolff von der Sahl.

Mitglieder

Die öffentlichen Versicherer arbeiten nach dem Regionalprinzip. Mitglieder im Verband öffentlicher Versicherer sind:

  • Badischer Gemeindeversicherungsverband
  • Öffentliche Versicherung Braunschweig
  • Öffentliche Versicherungen Oldenburg
  • ÖSA - Öffentliche Versicherungen Sachsen-Anhalt
  • Ostfriesische Landschaftliche Brandkasse
  • Provinzial NordWest
  • Westfälische Provinzial
  • Provinzial Nord
  • Lippische Landes-Brandversicherungsanstalt
  • SAARLAND Versicherungen
  • Feuersozietät Berlin Brandenburg
  • VGH Versicherungen
  • ÖVB - Öffentliche Versicherung Bremen


Die öffentlichen Versicherer haben verschiedene Gemeinschaftsunternehmen gegründet. Dazu gehören unter anderem:

  • DR Swiss
  • Institut für Schadenverhütung und Schadenforschung der öffentlichen Versicherer e.V. (IFS)
  • ÖRAG Rechtsschutzversicherungs-Aktiengesellschaft
  • S Pensionsmanagement GmbH

Zahlen

Die Bruttobeitragseinnahmen der öffentlichen Versicherer betrugen im Geschäftsjahr 2010 fast 19,7 Milliarden Euro. Mit einem Marktanteil von 11,2 Prozent sind die Öffentlichen als Gruppe damit die Nummer zwei im deutschen Markt. Das Ergebnis vor Steuern betrug 802 Millionen Euro.

Weblinks

Verband öffentlicher Versicherer

Quellenhinweis

Dieser Artikel wurde erstellt von Verband öffentlicher Versicherer.

dvb-Pressespiegel: aktuelle Meldungen
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Meldungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de