Über 50 Medien in einem täglichen Newsletter: Kompakt auf einen Blick informiert!


Nein, danke

VersWiki

WHG-Anlage

Aus VersWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Begriff der WHG-Anlage (Anlage nach dem Wasserhaushaltsgesetz) im haftungsrechtlichen Sinne (§ 22 Abs. 2 WHG) ist von dem genehmigungsrechtlichen Anlagenbegriff zu unterscheiden. Er ist gesetzlich nicht definiert, gemäß ständiger Rechtsprechung jedoch im weitesten Sinne zu verstehen. Entscheidend kommt es darauf an, ob die Anlage generell geeignet ist, einen Gewässerschaden herbeizuführen (z. B. Öltanks, Abfallbehälter, Düngemittellager, Abraumhalden).


Quellenhinweis: Der Ursprungstext dieses Artikels wurde uns freundlicherweise von maklercockpit.de zur Verfügung gestellt. Er stammt aus dem „Versicherungs & Finanz Office professional“, einer umfangreichen Wissensdatenbank für die Versicherungsbranche mit über 3000 Artikeln und hunderten von praktischen Arbeitshilfen. Testen Sie es kostenlos für 4 Wochen hier...

Unsere dvb-Pressespiegel