VersWiki: VersicherungsABC

Kurzzeitkennzeichen

Spezielles Kfz-Kennzeichen für private Überführungs-, Probe- und Prüfungsfahrten. Autofahrer, die z. B. für eine Überführungsfahrt ein Kurzzeitkennzeichen beantragen, erhalten von der Zulassungsstelle eine Stempelplakette. Kurzzeitkennzeichen gelten höchstens für fünf Tage; der letzte Gültigkeitstag ("Verfallsdatum") ist auf dem Autoschild deutlich ersichtlich. Bei Überschreiten dieses Datums besteht kein Versicherungschutz mehr.

Quellenhinweis

Der Artikel wurde uns freundlicherweise zur Verfügung gestellt von .