Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

VersWiki - VersicherungsABC

Wissen aus der Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche

Verkehrssicherungspflicht

Pflicht derjenigen Person, die eine besondere Gefahrenlage geschaffen hat oder aufrecht hält, Schäden an Dritten die dieser Gefahrenlage ausgesetzt sind, zu verhindern. Gefahrenlagen in diesem Sinne sind z. B. Grundstücke, Gartenteiche und Veranstaltungen mit Besucherverkehr.

Hintergrund der Verkehrssicherungspflicht ist die uneingeschränkte Schadenersatzpflicht des Schädigers bei schuldhaftem Handeln gemäß § 823 BGB.

Die bekanntesten Beispiele für betroffene Personen sind

  • Bauherren, die die Baustelle gegen das Betreten durch Unbefugte hinreichend sichern müssen;

  • Besitzer von Gartenteichen und Schwimmbädern, um ein mögliches Ertrinken von Kleinkindern zu verhindern;

  • Grundstückseigentümer, die ihr Grundstück bzw. ihre Gebäude dem Publikumsverkehr öffnen;

  • Privatleute, die in ihrer Wohnung als Mieter eine Party mit Gästen feiern;

  • Vermieter, die gegenüber Besuchern und Mietern verkehrssicherungspflichtig sind.

Bei der Vielzahl möglicher Gefahrenlagen ist eine Gesamtdarstellung unmöglich. Ob und welche Haftpflichtansprüche bei einem Schaden entstehen, ist stets eine Frage des konkreten Einzelfalls.

Quellenhinweis

Der Artikel wurde uns freundlicherweise zur Verfügung gestellt von .

dvb-Pressespiegel: aktuelle Meldungen
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Meldungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de