Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

VersWiki - VersicherungsABC

Wissen aus der Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche

Berufsänderung

Wechsel des Berufes der versicherten Person. Solche Wechsel müssen z. B. in der Unfallversicherung - Allgemeines unverzüglich angezeigt werden, um eine mögliche Gefahrerhöhung zu erkennen.

Wird die Änderungsanzeige versäumt, wird die Versicherungsgesellschaft leistungsfrei, wenn der Unfall später als einen Monat nach dem Zeitpunkt eintritt, zu dem die Änderungsanzeige fällig gewesen war. Die Gesellschaft ist allerdings zur Leistung verpflichtet, wenn

  • ihr die Berufs- bzw. Beschäftigungsänderung zu dem Zeitpunkt bekannt war, zu dem die Anzeige hätte eingehen müssen;

  • die Kündigungsfrist des Versicherers abgelaufen ist;

  • die neue Tätigkeit keinen Einfluss auf den Eintritt des Unfalls und den Leistungsumfang der Gesellschaft hatte.

Eine Vertragskündigung durch die Gesellschaft ist möglich, wenn diese für die neue Berufstätigkeit keinen Versicherungsschutz bieten kann. Diese Kündigung wird einen Monat nach Zugang beim Versicherten wirksam. Das Kündigungsrecht erlischt, wenn es nicht innerhalb eines Monats nach Kenntnisnahme der Gesellschaft von der Änderung ausgeübt wird oder der Versicherte seine vorherige Berufstätigkeit oder Beschäftigung wieder aufnimmt.

Quellenhinweis

Der Artikel wurde uns freundlicherweise zur Verfügung gestellt von .

dvb-Pressespiegel: aktuelle Meldungen
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Meldungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de