dvb-aktuell

13.08.2020 - dvb-aktuell

Führungswechsel in den Chefetagen

Der Juli brachte weitere Veränderungen in den Führungsetagen der Versicherer. Der größte unabhängige Versicherungskonzern in Schleswig-Holstein stellt sich im Vorstand neu auf und die Hannoversche ernennt einen neuen Generalbevollmächtigten für Vertrieb. Die Würzburger Versicherung verstärkt sich in der Führungsriege und bei der ARAG endet eine Ära. Die Würzburger erweitert den Vorstand und die HUK-Coburg verliert eine Vorständin. Die VKB holt eine Allianz-Vertriebsdirektorin in den Vorstand.

Itzehoher

Christoph Meurer (44) ist mit Wirkung zum 1. Juli 2020 als stellvertretendes Vorstandsmitglied der Itzehoer Versicherungen berufen worden. Als Generalbevollmächtigter gehörte er seit dem vergangenen Herbst zur Geschäftsleitung des größten unabhängigen Versicherungskonzerns Schleswig-Holsteins. Zuvor war der Wirtschaftsmathematiker Mitglied der Geschäftsleitung der deutschen Niederlassung des englischen Direktversicherers Admiral Direkt, deren deutsches Kfz-Direktgeschäft die Itzehoer im Jahr 2011 übernommen hatte. Seitdem verantwortet er bei der Itzehoer unter anderem den Produktbereich Schaden/Unfall (PSU). Jetzt erweitert Meurer den Vorstand, der im Weiteren aus dem Vorstandsvorsitzenden Uwe Ludka sowie Frank Diegel und Frank Thomsen besteht.

Hannoversche

Der Vorstand der Hannoverschen Lebensversicherung AG hat Dr. Thomas Wüstefeld mit Wirkung zum 01.07.2020 zum Generalbevollmächtigen für das Vorstandsressort Vertrieb ernannt. Wüstefeld übernimmt die Aufgaben von Carlo Bewersdorf, der das Unternehmen verlässt, um sich neuen Aufgaben zu stellen.

Wie der Versicherer mitteilt, kenne der promovierte Wirtschaftswissenschaftler Wüstefeld die Hannoversche Lebensversicherung in all ihren Facetten sehr gut. Seine Laufbahn im Unternehmen hat der Marketingexperte im Jahr 2011 als Vorstandsassistent des Vertriebsvorstands gestartet. Anschließend hatte er die Leitung der Gruppe Planung/Ausbildung/Prozesse im Direktvertrieb inne. Zuletzt war der 37-Jährige für Abteilung Leben Grundsatz verantwortlich.

Frank Hilbert, Sprecher des Vorstandes der Hannoverschen Lebensversicherung AG, erklärt: „Wir freuen uns, mit Dr. Wüstefeld einen ausgewiesenen Experten und eine überzeugende Persönlichkeit für unser Lebensversicherungsgeschäft gewonnen zu haben.“ Wüstefeld werde den Versicherer in der zunehmend digitalisierten Unternehmenswelt vertrieblich weiter vorantreiben.

ARAG

Bei der Arag endete am 03.7.2020 eine Ära: Paul-Otto Faßbender (74), Vorstandsvorsitzender des Düsseldorfer Versicherers, hat sein Vorstandsmandat nach genau 20 Jahren planmäßig auslaufen lassen. Künftig liegt die operative Führung vollständig in der Hand des eingespielten, erfolgreichen Führungsteams mit Dr. Renko Dirksen als Vorstandssprecher. Nachfolger Renko Dirksen übernimmt zusätzlich zu seinen bisherigen Aufgaben die Verantwortung für die Führungsbereiche Recht, Compliance und Kommunikation/Marketing. Eine direkte Nachfolge als Vorstandsvorsitzender soll es nicht geben.

Damit übernahm erstmals seit mehr als 20 Jahren ein familienfremdes Management die Leitung des Unternehmens. Allerdings behält Faßbender Unternehmensangaben zufolge den Vorstandsvorsitz der Arag Holding SE, der Familienobergesellschaft des Konzerns. Darüber hinaus strebt er als  Mehrheitsaktionär der Arag zusätzlich den Aufsichtsratsvorsitz der Arag SE an.

„Der Aufsichtsrat und die Eigner sind unverändert fest davon überzeugt, dass wir so die Voraussetzungen dafür schaffen, die Stärken des gesamten Vorstandsteams voll zur Entfaltung zu bringen. Ich habe keinen Zweifel daran, dass dies gelingen wird“, so Paul-Otto Faßbender.  

Würzburger

Die Würzburger erweitert ihre Führungsriege mit Dirk Guß (55), der seit dem 1. Juli 2020 neuer Vorstand der Würzburger Versicherungs-AG ist. Er leitet künftig die neu geschaffenen Ressorts Vertrieb/Reiseversicherungen und Marketing.

Guß bringt über 37 Jahre Berufserfahrung in der Versicherungsbranche mit. Dabei war er von 1997 bis 2009 schon einmal für die Würzburger tätig, unter anderem auch als Vorstand. Danach bekleidete er eine leitende Funktion im Management-Team bei dem Reiseversicherer der Allianz Gruppe. In seiner neuen Funktion soll er die Würzburger auf die steigenden Anforderungen und Herausforderungen im Vertrieb sowie der Digitalisierung zukunftsorientiert aufstellen.

„Unsere Zielsetzung ist es, den Alltag unserer Vertriebspartner persönlich und mit einer direkten Anbindung zu begleiten. Dies wird sich auch darin widerspiegeln, dass wir kein anonymer Versicherer irgendeiner digitalen Plattform sein wollen, sondern direkt auf die Wünsche und Bedürfnisse unserer Vertriebspartner eingehen und auch weiterhin individuelle Produktideen umsetzen werden. Das schließt nicht aus, dass wir neuen Vertriebsansätzen und Techniken aufgeschlossen sind“, konstatiert der neue Vorstand der Würzburger Versicherung.

WWK

Matthias Gruhn leitet seit dem 1. Juli 2020 die Vertriebsdirektion Nordrhein-Westfalen des Partnervertriebs der WWK Versicherungen. Er verantwortet damit den Ausbau und die Pflege der vertrieblichen Geschäftsbeziehungen der WWK vor Ort und berichtet direkt an Mark Mauermann, den Organisationsdirektor für die Vertriebsdirektionen der WWK in Deutschland. Der 52 Jahre alte Matthias Gruhn blickt auf eine über 30-jährige Erfahrung in der Versicherungswirtschaft zurück, zuletzt als Vertriebsdirektor bei der Nürnberger Lebensversicherung. Die WWK Lebensversicherung a. G. zählt mit Beitragseinnahmen von über einer Milliarde Euro zu den 25 größten Lebensversicherungen in Deutschland. Geführt wird das Unternehmen als Versicherungsverein auf Gegenseitigkeit.

HUK

Die HUK-Coburg sucht derzeit eine Nachfolgerin für Sarah Rössler, die den Versicherer in knapp einem Jahr verlassen wird. Grund dafür sind nach Unternehmensangaben private Beweggründe. Die gebürtige Osnabrückerin und studierte Rechtswissenschaftlerin begann ihre Tätigkeit bei den Coburgern im Jahr 2000. Nachdem sie das Vorstandsbüro geleitet hatte, verantwortete sie die Abteilung Rechnungswesen.

Vor sieben Jahren wurde Rössler in den Vorstand berufen. Dort verantwortet sie aktuell die Ressorts Rechnungswesen, Risikomanagement, Controlling, Personalbetreuung und -entwicklung sowie Assistance. Darüber hinaus engagiert sie sich beim Gesamtverband der deutschen Versicherungswirtschaft (GDV), dem Arbeitgeberverband der deutschen Versicherungswirtschaft und im Hochschulrat der Hochschule Coburg.

„Wir bedauern das geplante Ausscheiden von Sarah Rössler sehr“, kommentiert Heinrich R. Schradin, Aufsichtsratsvorsitzender der Huk-Coburg. „Wir danken ihr für die geleistete Arbeit und wünschen ihr für ihren weiteren privaten Lebensweg schon jetzt alles Gute“. Vorstandssprecher Klaus-Jürgen Heitmann ergänzt: „Als Personalvorstand hat sie unser Unternehmen zu einer starken Arbeitgebermarke in Deutschland entwickelt.“

VKB

Manuela Kiechle und der Konzern Versicherungskammer gehen bald getrennte Wege. Die 58-Jährige werde sich zum Jahresende in den Ruhestand verabschieden. Kiechle ist aktuell als Kranken-Vorständin tätig. Bereits seit 2008 gehört sie dem Vorstand der Consal Beteiligungsgesellschaft und ihrer Unternehmen an.

Gleichzeitig stellte der Münchener Versicherungskonzern eine Nachfolgerin vor. Katharina Jessel soll zum 1. Januar 2021 neues Vorstandsmitglied für die Kranken- und Reiseversicherung im Konzern Versicherungskammer werden.

Die studierte Diplom-Kommunikationswirtin kommt vom Wettbewerber Allianz. Beim Unternehmen aus München ist die 45-Jährige seit 2016 als Vertriebsdirektorin für den Bankenvertrieb bei der Allianz Beratungs- und Vertriebs AG aktiv. Vorher war Jessel unter anderem beim Versicherer Zurich, dem Medien- und Buchunternehmen Bertelsmann Direct Group sowie beim Telekommunikationsdienstleister Telefonica O2 tätig.

Roland Eichhorn

Kommentare

Ralf Gemeinhardt - am 15.08.2020

Betrifft Führungswechsel bei der ARAG

Ein Manager von Formet geht in eine weitere, für das Unternehmen Wichtigste Funktionrn. Ein Manager kommt der an der Seite des hochverehrten Dr. Faßbender den Konzern kennen und führen gelernt hat übernimmt die Funktion des Vorstandssprechers. Ein Beispiel für gelungene Kontinuität und Nachhaltigkeit in diesem einzigartigen Familienunternehmen. Danke Dr. Dr.h.c. Paul- Otto Faßbender.

Kommentar verfassen:

Die Redaktion liest alle Kommentare sorgfältig und beachtet sie, auch wenn nicht jeder einzelne beantwortet wird. Anonym verfasste Texte können nicht berücksichtigt werden. Veröffentlicht werden nur Beiträge, die auf den jeweiligen Artikel und sein Thema seriös und sachbezogen eingehen. Die Redaktion behält sich vor, vor Kommentare zu kürzen oder zu modifizieren. Für veröffentlichte Kommentare gewährt der Leser der dvb das unentgeltliche, zeitlich und örtlich unbegrenzte und nicht ausschließliche Recht, diese Aussagen ganz oder teilweise zu nutzen, zu veröffentlichen, zu bearbeiten und zu verbreiten. Der veröffentlichte Kommentar gibt ausschließlich die persönliche Auffassung des Verfassers wieder.

Mit * markierte Textfelder müssen ausgefüllt werden.