Kapitel Frage / Antwort
5.6.2
Vermittlertyp
5.5.5
Anzahl Mitarbeiter einschließlich Geschäftsführer
5.5.4
Geschlecht
5.5.3
Besitzen Sie eine Erlaubnis nach §34 f GewO?
5.5.2
Vermittlertyp
5.5.1
Wie alt sind Sie?
5.4.4.3
Wie ist die Akzeptanz bei Ihren Kunden bei online-Beratungen?
5.4.4.2
In welchen Geschäftsbereichen / Sparten führen Sie online-Beratungen durch?
5.4.4
Führen Sie online-Beratungen mit einer speziell dafür vorgesehenen Software durch?
5.4.3.4
Wie zufrieden sind Sie bis jetzt mit der Beratungssoftware?
5.4.3.3
Gibt es für die Beratungssoftware auch eine App?
5.4.3.2
Wo setzen Sie die Beratungssoftware ein?
5.4.3.1
Falls eine Beratungssoftware eingesetzt wird: Welche Beratungssoftware setzen Sie ein?
5.4.3
Setzen Sie eine Beratungssoftware ein?
5.4.2.4
Falls die Frage zuvor mit Ja beantwortet wurde. Welche Funktionen wünschen Sie sich hierfür? (Wunsch nach Endkundenportal)
5.4.2.3
Falls kein Kundenportal vorhanden ist: Würden Sie gern ein Endkundenportal für Ihre Kunden auf Ihrer Webseite einrichten?
5.4.2.1
Falls ein Endkundenportal vorhanden ist: Welche Funktionen bietet das Endkundenportal?
5.4.2
Bieten Sie Ihren Kunden ein Endkundenportal an, auf dem Ihre Kunden z.B. ihre Verträge einsehen können?
5.4.1.1
Falls online bereits Verträge abgeschlossen werden können oder das geplant ist: Sind Ihnen die rechtlichen Grundlagen bei online-Abschlüssen bekannt (Beratungs- und Dokumentationspflichten)?
5.4.1
Würden Sie Ihren Kunden gern die Möglichkeit bieten Verträge direkt und online auf Ihrer Webseite abzuschließen oder ist das bei Ihnen bereits möglich?
5.3.4
Welches Versicherungsunternehmen bietet Ihrer Meinung nach die beste App an?
5.3.3.3
Welche MVP würden für Sie in Betracht kommen?
5.3.3
Falls Smartphones oder Tablets eingesetzt werden: Welche mobilen Geräte verwenden Sie konkret?
5.3.2
Welche weiteren Strategien (z.B. Spezialisierung auf gehobenes Klientel oder bestimmte Sparten) werden Sie in Zukunft verfolgen? Auf Grund des dramatischen Wandels in der Branche wollten wir von den Maklern wissen, ob und wie sie sich für die Zukunft aufstellen wollen.
5.3.1.9
In welchen Bereichen nutzen Sie die digitale Unterschrift?
5.3.1.8
Welche Software setzen Sie zur Aufnahme der elektronischen Unterschrift ein?
5.3.1.7
Mit welchem Gerät(en) nutzen Sie die elektronische Unterschrift?
5.3.1.6
Nutzen Sie die Funktion der elektronischen Unterschrift, um Verträge abzuschließen?
5.3.1.5
Falls, die Angebotsberechnung bzw. -erstellung durchgeführt wird: In welchen Bereichen werden Angebotsberechnungen / -erstellungen mit technischen Geräten mobil beim Kunden durchgeführt? Lebens-/Rentenversicherung, PKV, Gewerbeversicherung (Sach, Haftpflicht), Technische Versicherungen, Transport, Industrieversicherung, Rechtsschutzversicherung (privat / gewerblich), Hausratversicherung, KFZ-Versicherung, PHV-Sparten (einschl. Tier, HuG etc), Unfallversicherung, Wohngebäudeversicherung
5.3.1.4
Welche Prozesse wickeln Sie heute schon mobil beim Kunden ab und welche Geräte nutzen Sie dabei? Adressänderung, Angebotsberechnung, Angebotserstellung, Einsicht in Schriftwechsel, Schadeneinsicht, Schadenmeldung, Vertragsabschluss, Vertragsänderung (z.B. Änderung der Versicherungssumme), Elektronische Signatur
5.3.1.3
Wie wichtig ist bzw. wäre es für Sie, die nachfolgenden Prozesse direkt beim Kunden durchzuführen? Adressänderung, Angebotsberechnung, Angebotserstellung, Einsicht in Schriftwechsel, Schadeneinsicht, Schadenmeldung, Vertragsabschluss, Vertragsänderung (z.B. Änderung der Versicherungssumme), Elektronische Signatur
5.3.1.2
Sofern KEINE Smartphones verwendet werden: Planen Sie in Zukunft Smartphones oder Tablets bei der Arbeit mit dem Kunden zu verwenden?
5.3.1.10
Für welche dieser Prozesse, existiert noch keine technische Umsetzung/Unterstützung, die Sie aber gern in Zukunft nutzen würden?
5.3.1.1
Sofern KEINE Laptops genutzt werden: Planen Sie in Zukunft Laptops oder Ultrabooks bei der Arbeit mit dem Kunden zu verwenden?
5.3.1
Wie oft setzen Sie bei Ihrer Arbeit beim Kunden technische Geräte ein?
5.2.4.2
Falls Nein: Warum nutzen Sie die BiPRO-Funktionen nicht?
5.2.4.1
Falls Ja: Nutzen Sie diese „BiPRO-Funktionen“ in Ihrem MVP?
5.2.4
Bietet Ihr MVP-Hersteller BiPRO-Funktionen an, die bereits in der Software enthalten oder über eine (optionale) Erweiterung verfügbar sind?
5.2.3.3
Falls kein Wechsel vorgesehen ist: Welche Funktionen müsste ein MVP aufweisen bzw. welche Services müsste ein MVP-Hersteller anbieten, um Sie umzustimmen?
5.2.3.2
Wenn Wechselbereitschaft vorhanden ist: Welche MVP würden für Sie in Betracht kommen?
5.2.3.1
Falls das MVP mit 3 oder schlechter bewertet wurde: Würden Sie einen Wechsel des MVP in Betracht ziehen?
5.2.3
Wie zufrieden sind Sie mit Ihrem MVP?
5.2.2
Welches MVP nutzen Sie?
5.2.1
Arbeiten Sie mit einem Maklerverwaltungsprogramm?
5.1.9
Ist Ihnen die TGIC (Trusted German Insurance Cloud, Nachfolger des GDV-Branchennetzes) als technische Plattform des GDV bekannt?
5.1.8
Ist Ihnen das Brancheninstitut für Prozessoptimierung (BiPRO) ein Begriff?
5.1.7
Würden Sie ein Berechtigungssystem in einem Extranet nutzen?
5.1.6
Welchen Single Sign-on Service (SSO) nutzen Sie?
5.1.5
Was ist für Sie wichtiger? Der TAA-Prozess oder die Prozesse zur Verwaltung von Bestandsdaten?
5.1.4
Wie wichtig ist für Sie eine technische Unterstützung beim Tarifierungs-, Angebots- und Antragsprozess (TAA-Prozess)?
5.1.3
Einige der zuvor genannten Funktionen (Geschäftsvorfälle) können sowohl im Extranet als auch in Ihrem Maklerverwaltungsprogramm (MVP) angeboten werden. Wo würden Sie die jeweiligen Funktionen bevorzugt verwenden wollen?
5.1.2
Wir würden gern von Ihnen erfahren, bei welchen BiPRO-Geschäftsvorfällen Sie von den Versicherern unterstützt werden möchten und wie wichtig die entsprechende Unterstützung für Sie ist?
5.1.10
Würden Sie neben der Punkteverwaltung „gut beraten“ die TGIC auch als Anmeldeplattform für einen Datenaustausch mit den Versicherungen verwenden, wenn dieses einfach und sicher wäre?
5.1.1
Welches Versicherer-Extranet ist im Hinblick auf die nachfolgenden Merkmale aus Ihrer Sicht am besten?