dvb-aktuell

08.09.2008 - dvb-aktuell

Veränderungen in den Vorständen bei der Marsh GmbH, der Bâloise-Gruppe und der Allianz Deutschland

Dr. Werner Gleißner leitet die neugeschaffene Abteilung Risikoforschung bei Marsh, Dr. Alexander Tourneau übernimmt die Koordination des Deutschlandgeschäfts bei der Bâloise-Gruppe und Andree Moschner wechselt von der Dresdner Bank zur Allianz.

Dr. Gleißner übernimmt Risikoforschung bei Marsh

Dr. Werner Gleißner (42) hat bereits im Juni dieses Jahres die Leitung der neu geschaffenen Abteilung Risikoforschung beim Industriemakler Marsh GmbH übernommen. Die Forschung Gleißners, der auch dem Vorstand der FutureValue Group AG angehört, widmet sich vor allem den Bereichen Risikoquantifizierung und -aggregation sowie Verfahren zur Bereitstellung von Risikoinformationen für unternehmerische Entscheidungen.

Bâloise mit neuem Koordinator für das Deutschland-Geschäft

Die in Basel ansässige Bâloise-Gruppe hat mit sofortiger Wirkung Dr. Alexander Tourneau zum Koordinator für das Deutschlandgeschäft berufen. Der 43-jährige Tourneau, der bereits zwischen 2003 und 2007 für den Konzern tätig war, tritt die Nachfolge von Martin Kampik an, der zuvor als Performance Manager das Geschäftsgebiet Deutschland für die Holding koordinierte.

Darüber hinaus wird Tourneau zum nächstmöglichen Zeitpunkt auch Aufsichtsratsvorsitzender der Basler Deutschland sowie der Deutschen Ring Leben und der Deutschen Ring Sach.

Produktvorstand der Dresdner Bank wechselt zur Allianz

Der Produktvorstand der Dresdner Bank, Andree Moschner, wechselt nach der Übernahme seines Hauses durch die Commerzbank zum bisherigen Mutterkonzern Allianz. Die Dresdner Bank teilte mit, dass Moschner zum 1. Januar 2009 in den Vorstand der Allianz Deutschland AG berufen werde und dort für das neu geschaffene Bankressort verantwortlich zeichne.

Kommentar verfassen:

Die Redaktion liest alle Kommentare sorgfältig und beachtet sie, auch wenn nicht jeder einzelne beantwortet wird. Anonym verfasste Texte können nicht berücksichtigt werden. Veröffentlicht werden nur Beiträge, die auf den jeweiligen Artikel und sein Thema seriös und sachbezogen eingehen. Die Redaktion behält sich vor, vor Kommentare zu kürzen oder zu modifizieren. Für veröffentlichte Kommentare gewährt der Leser der dvb das unentgeltliche, zeitlich und örtlich unbegrenzte und nicht ausschließliche Recht, diese Aussagen ganz oder teilweise zu nutzen, zu veröffentlichen, zu bearbeiten und zu verbreiten. Der veröffentlichte Kommentar gibt ausschließlich die persönliche Auffassung des Verfassers wieder.

Mit * markierte Textfelder müssen ausgefüllt werden.