Forum

"Kriesel-Seminar" in Kriftel

18.10.2005 12:00:45

Sehr geehrte Damen und Herren,

Kurzbericht vom Seminar in Kriftel:

Referat 1 wurde von Dipl. Mathematiker und Aktuar Peter [Name ausgeblendet] gehalten.
Herr [Name ausgeblendet]uns die Kalkulationsgrundlagen der Privaten Krankenverwsicherung vor.
Begriffe wie Sterbewahrscheinlichkeit, Lebenserwartung, Stornowhrscheinlichkeit, Ausscheideordnung, Selektionsersparnisse, Kopfschäden, Alterungsrückstellung etc. wurden erklärt und es wurde erläutert welchen Einfluss diese Größen auf die Kalkulation eines KV-Tarifes haben.

Die Kanzlei Niejahr, Eishold und Kollegen hat, vertreten durch die zwei RAe Frau [Name ausgeblendet]und Herr [Name ausgeblendet], das zweite Referat übernommen.
Inhalt dieses Seminars war das UWG.
Was ist eine Abmahnung?
Wie verhalte ich mich wenn ich eine Abmahnung erhalte?
Wie ist der weitere (prozessuale Weg)?
Anhand von eingen Schadenbeispielen wurde gezeigt wie man mit dem UWG in Konflikt kommen kann.

Abends wurde dann bis in die tiefe Nacht getagt.
Was nach Widerholung aussieht ...

Bilder vom Seminar:
http://www.ma-doering.de/EU/[Name ausgeblendet]-Seminar/

Mit den besten Grüßen

[Name ausgeblendet]

Auf diesen Beitrag antworten...


dvb-Pressespiegel im Abo
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Meldungen zu Versicherungs- und Finanzthemen. Hier anmelden...
AGB |  Datenschutz |  Hilfe |  Impressum |  Sitemap |  Team |  Mediadaten
© deutsche-versicherungsboerse.de