Forum

PKV: Deutscher als Pendler in der Schweiz

08.08.2005 19:30:23

Liebe Kollegen, speziell im grenznahen Bereich zur Schweiz:

Ich habe eine Aufgabe zu lösen. Es geht um einen jüngeren Deutschen, der
seit 4 Monaten in der Schweiz tätig ist. Er hat dort keinen Wohnsitz,
sondern ist in Hotels, Pensionen etc., zumal er über ein schweizer
Zeitarbeitsunternehmen arbeitet. Dieser Betrieb ist im Kanton Zug.

Er hat einen deutschen Wohnsitz, wo seine Frau [Name ausgeblendet], und er fäjrt immer
wieder mal hin.

Er hatte auch vor 4 Monaten Schutz bei einer CSS beantragt (CH), wo Geld
abgebucht wird, aber er hat keine Bestätigung für den
Versicherungsschutz erhalten.- Seine Tätigkeit führt ihn in verschiedene
Kantone. Steuer fällt in der Schweiz an.

Könnte man davon ausgehen, daß er - ähnlich wie ein Grenzgänger - einen
deutschen Versicherer mit einbringen kann? Würde der Kanton Zug dies
wohl akzeptieren? Was wäre evt. noch zu beachten?

Ich kann denjenigen Kollegen dann auch gern direkt anmailen, wenn es für
die Liste zu speziell wird.

Vielen Dank.

[Name ausgeblendet]

Auf diesen Beitrag antworten...


dvb-Pressespiegel im Abo
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Meldungen zu Versicherungs- und Finanzthemen. Hier anmelden...
AGB |  Datenschutz |  Hilfe |  Impressum |  Sitemap |  Team |  Mediadaten
© deutsche-versicherungsboerse.de