Forum

Reduzierung von Courtagesätzen

21.07.2006 11:14:31

Sehr geehrte Liste,

ich hätte gern eure Meinung zu folgendem Verhalten eines Maklerpools (Lebe
den Tag).

Courtage zum Zeitpunkt der Vertragsvermittlung 4%. Ein Jahr später wird die
zu diesen Verträgen durchgeführte Dynamik

mit lediglich 3,8% vergütet. Auf Nachfrage wird lapidar folgendes mitgeteilt
„Die Courtagehöhe der XY-Versicherung wurde zum 01.12.2005

von 4% auf 3,8% gesenkt, daher die geringere Auszahlung“.

Nach meiner Bitte um eine weitere Stellungnahme wurde mitgeteilt „laut
Vertrag können wir Konditionen anpassen – dies ist hier geschehen,

wenn auch durch eine Schlechterstellung - Konditionen sind niemals für die
Ewigkeit formuliert.“

Gemäß dem besagten Vertrag ist eine Änderung möglich, sofern seitens des
Produktgebers eine Änderung erfolgt.

Nach meinem Verständnis ist dieses jedoch lediglich für künftige
Neuabschlüsse möglich, da als Grundlage für dynamische

Erhöhungen die Provisionsliste zum Zeitpunkt des ursprünglichen Abschlusses
zählt.

Da eine Rechtsberatung natürlich ausschließlich durch einen Juristen
erfolgen darf, bitte ich hier lediglich um entsprechende Meinungsäußerungen.

Insbesondere die der entsprechend versierten Kollegen.

Mit freundlichen Grüßen

[Name ausgeblendet]

Auf diesen Beitrag antworten...


dvb-Pressespiegel im Abo
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Meldungen zu Versicherungs- und Finanzthemen. Hier anmelden...
AGB |  Datenschutz |  Hilfe |  Impressum |  Sitemap |  Team |  Mediadaten
© deutsche-versicherungsboerse.de