Forum

Regulierung bei Unfallversicherung

07.03.2019 17:41:26

Guten Tag,



wir haben in den letzten 12 Monaten einige Unfall-Schadenregulierungen zu begleiten gehabt.



Bei einem Versicherer ist auffällig, dass regelmäßig für eine Invaliditätsentschädigung, ein Abfindungsangebot gemacht wird. Nachdem diese abgelehnt wurden, sind Gutachten erstellt worden. Die sich daraus ergebenden Schadenzahlungen waren immer !!! rd. 300% höher, als das erste Abfindungsangebot.



Hier wird m.E. methodisch und vorsätzlich auf die Dummheit der Versicherungsnehmer abgestellt.



Mir liegen 6 derartige Fälle von einem Versicherer vor und die nachzuregulierende Gesamtsumme liegt hier bei über 50.000,--!



Frage: ist das hinzunehmen? Eine Beschwerde beim betreffenden Vorstand dürfte sinnlos sein, weil die Sachbearbeiter sicher eine entsprechende Anweisung haben. Was würden Sie tun? Ist das schon Betrugsversuch?



Mit freundlichen Grüßen

[Name ausgeblendet]

Auf diesen Beitrag antworten...


08.03.2019 07:56:10

Hallo Herr [Name ausgeblendet],

auch ich habe eine Erfahrung auf dieser Basis gemacht.
Würden Sie auch den Versicherer preisgeben?

Bin im Moment auf der Suche nach einen "neuen" guten,
preislich interessanten Unfallversicherer. Ich kenne viele
gute Unfallversicherer auch mit guten Leistungen - die sind
aber meistens preislich auch sehr hoch angegliedert.

Wohin vermitteln Sie hauptsächlich, gerne dürfen sich
auch andere Kollegen melden.

Mit den besten Grüßen

[Name ausgeblendet]

Auf diesen Beitrag antworten...