Über 50 Medien in einem täglichen Newsletter: Kompakt auf einen Blick informiert!


Nein, danke

Öffentlicher Dienst

Aus VersWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Arbeitnehmer im öffentlichen Dienst haben wie Beamte Anspruch auf Beihilfe, sofern der Arbeitnehmer ein Einkommen oberhalb der Beitragsbemessungsgrenze hat und keinen Arbeitgeberzuschuss zur Krankenversicherung erhält. Wird der Arbeitgeberzuschuss in Anspruch genommen, so sind grundsätzlich die vom Versicherer nicht gedeckten Kosten beihilfefähig. Der Beihilfeanspruch endet mit dem Rentenbezug. Soweit der Arbeitgeber nur für einen begrenzten Zeitraum Lohnfortzahlung gewährt, benötigen Arbeitnehmer im öffentlichen Dienst zusätzlich eine Verdienstausfallversicherung.

Quellenhinweis

Der Ursprungstext dieses Artikels wurde uns freundlicherweise zur Verfügung gestellt von .

Aktuelle Meldungen mit Bezug zum Beitrag

Aktuelle Fragen im MVP-Forum

0
1 Antwort 173 Aufrufe
0
1 Antwort 92 Aufrufe
0
1 Antwort 93 Aufrufe
0
1 Antwort 157 Aufrufe