Über 50 Medien in einem täglichen Newsletter: Kompakt auf einen Blick informiert!


Nein, danke

Beitragsbefreiung

Aus VersWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Leistungsart der Selbstständigen Berufsunfähigkeitsversicherung und der Berufsunfähigkeits-Zusatzversicherung. Bei Eintritt einer Berufsunfähigkeit von in der Regel mindestens 50 Prozent Berufsunfähigkeits-Grad bzw. Eintritt einer Berufsunfähigkeit durch Pflegebedürftigkeit (Stufe I entspricht bedingungsgemäß nur 40 Prozent) wird der Vertrag bzw. der Hauptvertrag (Kapitallebens-, Risikolebens- oder Rentenversicherung) einschließlich aller Zusatzversicherungen von der Verpflichtung zur Beitragszahlung freigestellt.

Der Anspruch entsteht mit Ablauf des Monats, in dem die Berufsunfähigkeit eingetreten ist bzw. bei verspäteter Mitteilung mit Ablauf des Monats, zu dem die Mitteilung erfolgt. Er erlischt, wenn der Berufsunfähigkeits-Grad wieder unter 50 Prozent sinkt oder keine Pflegebedürftigkeit mehr mindestens nach Stufe I besteht. Außerdem erlischt er auch bei Versterben der versicherten Person und bei Vertragsablauf.

Quellenhinweis

Der Ursprungstext dieses Artikels wurde uns freundlicherweise zur Verfügung gestellt von .

Aktuelle Meldungen mit Bezug zum Beitrag

Aktuelle Fragen im MVP-Forum

0
1 Antwort 171 Aufrufe
0
1 Antwort 239 Aufrufe
0
0 Antworten 2750 Aufrufe
0
1 Antwort 101 Aufrufe
0
1 Antwort 136 Aufrufe
Gefragt 23 Apr in SALIA von Admin (1.7k Punkte)
0
1 Antwort 144 Aufrufe