Über 50 Medien in einem täglichen Newsletter: Kompakt auf einen Blick informiert!


Nein, danke

Pflichtversicherung

Aus VersWiki
Version vom 23. November 2010, 15:51 Uhr von Arnela (Diskussion | Beiträge) (Die Seite wurde neu angelegt: „Von einer Pflichtversicherung spricht man, wenn der Abschluss einer Versicherung per Gesetz vorgeschrieben ist. Dies gilt z.B. für den Luft- und Kraftfahrzeugver…“)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Von einer Pflichtversicherung spricht man, wenn der Abschluss einer Versicherung per Gesetz vorgeschrieben ist. Dies gilt z.B. für den Luft- und Kraftfahrzeugverkehr, für die Herstellung von Arzneimitteln und den Betrieb von Atomanlagen. Hintergrund ist der vom Gesetzgeber in diesen Bereichen gewünschte Opferschutz. Für die Pflichtversicherung gelten die besonderen Vorschriften der §§ 113 bis 124 VVG. Ist der Versicherer dem Versicherungsnehmer gegenüber von der Verpflichtung zur Leistung ganz oder teilweise frei, etwa wegen der Verletzung von Obliegenheiten, so bleibt seine Verpflichtung gegenüber dem Dritten gleichwohl bestehen.

Quellenhinweis

Der Ursprungstext dieses Artikels wurde uns freundlicherweise zur Verfügung gestellt von .

Aktuelle Meldungen mit Bezug zum Beitrag

Aktuelle Fragen im MVP-Forum

0
1 Antwort 60 Aufrufe
Gefragt 23 Apr in SALIA von Admin (1.7k Punkte)
0
1 Antwort 89 Aufrufe
Gefragt 23 Apr in SALIA von Admin (1.7k Punkte)
0
1 Antwort 290 Aufrufe