/VersWiki

Provisionsabrechnung

Eine Provision ist das Entgelt für eine verkäuferische oder vermittlerische Tätigkeit. Sie ist als Vorschuss zu sehen, da die Leistung erst nach Erfüllung des vermittelten Vertrags erbracht wird.

Die Höhe der Provisionen richtet sich nach unterschiedlichen Bezugsgrößen und den Provisionsvereinbarungen des Vermittlers.

Als Provisionsarten sind zu unterschieden:

  • Abschlußprovision
  • Einmalprovision
  • Bestands-, Folgeprovision, Courtage
  • Dynamikprovision
  • Zuführungsprovision
  • Inkassoprovision
  • Superprovision
  • Bearbeitungsprovision
  • Erneuerungsprovision

Umsatzsteuer ist auch in der Finanzdienstleistung, bei Immobilien und Containergeschäften ein Thema.

Bei Storno sind Stornohaftung und Stornoreserve zu berücksichtigen.

Die Berechnung der Provisionen ist ein geschäftskritischer Bereich. Mitarbeiter im Vertrieb müssen durchsichtige Vereinbarungen, pünktliche und genaue Abrechnungen erhalten.

Provisionsvereinbarungen müssen in der Abrechnung entsprechend abgebildet werden.

Das Provisionssystem muss in Abhängigkeit des Tarifs und des Vermittlers die Provisionen berechnen.

Quellenhinweis

Dieser Artikel wurde erstellt von Nstraetz.

Aktuelle Meldungen mit Bezug zum Beitrag

Aktuelle Fragen im MVP-Forum

0
1 Antwort 426 Aufrufe
0
1 Antwort 456 Aufrufe
Gefragt 23 Apr in SALIA von Admin (1.7k Punkte)
0
1 Antwort 434 Aufrufe
Gefragt 23 Apr in SALIA von Admin (1.7k Punkte)
0
1 Antwort 331 Aufrufe
Gefragt 23 Apr in SALIA von Admin (1.7k Punkte)
0
1 Antwort 480 Aufrufe
0
1 Antwort 635 Aufrufe
0
1 Antwort 933 Aufrufe
Gefragt 23 Apr in SALIA von Admin (1.7k Punkte)