Über 50 Medien in einem täglichen Newsletter: Kompakt auf einen Blick informiert!


Nein, danke

Repräsentant

Aus VersWiki
Version vom 26. November 2010, 12:05 Uhr von Arnela (Diskussion | Beiträge) (Die Seite wurde neu angelegt: „Aufgrund der sog. Repräsentantenhaftung wird das Handeln des Repräsentanten dem Versicherungsnehmer so zugerechnet, als habe er selbst gehandelt. Nach der Recht…“)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Aufgrund der sog. Repräsentantenhaftung wird das Handeln des Repräsentanten dem Versicherungsnehmer so zugerechnet, als habe er selbst gehandelt. Nach der Rechtsprechung ist Repräsentant, wer befugt ist, selbstständig in einem gewissen, nicht ganz unbedeutenden Umfang für den Versicherungsnehmer zu handeln und dabei auch dessen Rechte und Pflichten als Versicherungsnehmer wahrzunehmen. Es empfiehlt sich, den Kreis der Repräsentanten durch ausdrückliche Vereinbarung im Versicherungsvertrag einer juristischen Person auf deren gesetzliche Vertreter (z. B. Geschäftsführer bei einer GmbH) zu beschränken.

Quellenhinweis

Der Ursprungstext dieses Artikels wurde uns freundlicherweise zur Verfügung gestellt von .

Aktuelle Meldungen mit Bezug zum Beitrag

Aktuelle Fragen im MVP-Forum

0
1 Antwort 282 Aufrufe
0
2 Antworten 532 Aufrufe
0
1 Antwort 278 Aufrufe
0
1 Antwort 161 Aufrufe
0
1 Antwort 164 Aufrufe
0
1 Antwort 105 Aufrufe
Gefragt 23 Apr in SALIA von Admin (1.7k Punkte)