Über 50 Medien in einem täglichen Newsletter: Kompakt auf einen Blick informiert!


Nein, danke

SFR-Übertragung

Aus VersWiki
Version vom 20. Dezember 2010, 16:03 Uhr von Arnela (Diskussion | Beiträge) (Die Seite wurde neu angelegt: „Unter bestimmten Voraussetzungen kann ein Schadenfreiheitsrabatt von einem Versicherungsnehmer auf eine andere Person übertragen werden. Je nach Versicherer ist …“)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Unter bestimmten Voraussetzungen kann ein Schadenfreiheitsrabatt von einem Versicherungsnehmer auf eine andere Person übertragen werden. Je nach Versicherer ist das oft nur zwischen Verwandten oder in häuslicher Gemeinschaft lebenden Personen möglich. Weitere Voraussetzungen sind:

  • Der SFR wird vom Versicherungsnehmer abgetreten.
  • Der SFR ist vom Versicherungsnehmer selbst erarbeitet worden.
  • Das Fahrzeug, auf dem der SFR erfahren wurde, gehört der gleichen oder einer höheren Gruppe an als dasjenige, für das der Rabatt nach der Übertragung genutzt werden soll.
  • Der Vertrag, aus dem der Rabatt stammt, darf nicht länger als – je nach Versicherer – sechs bis zwölf Monate unterbrochen gewesen sein (z.B. Ruheversicherung).

Der Übernehmende muss den Rabatt theoretisch selbst erfahren haben können, also entsprechend lange über eine Fahrerlaubnis verfügen.

Verstirbt ein Versicherungsnehmer, kann dessen SFR innerhalb von sechs Monaten unter den gleichen, oben genannten Voraussetzungen auf eine andere Person übertragen werden.

Quellenhinweis

Der Ursprungstext dieses Artikels wurde uns freundlicherweise zur Verfügung gestellt von .

Top-Meldungen der letzten Tage

Aktuelle Fragen im MVP-Forum

0
1 Antwort 200 Aufrufe
0
1 Antwort 227 Aufrufe
0
1 Antwort 196 Aufrufe
Gefragt 23 Apr in SALIA von Admin (1.7k Punkte)
0
1 Antwort 295 Aufrufe
0
1 Antwort 186 Aufrufe
0
1 Antwort 219 Aufrufe
Gefragt 23 Apr in SALIA von Admin (1.7k Punkte)